Mann entleert Feuerlöscher: Acht Verletzte, darunter ein Kleinkind

Plauen - Ein 30 Jahre alter Pakistani hat in einem Asylbewerberheim einen Feuerlöscher entleert. Acht Bewohner wurden verletzt, darunter auch ein Kleinkind.

Die Polizei hat den Mann in Gewahrsam genommen. (Symbolibld)
Die Polizei hat den Mann in Gewahrsam genommen. (Symbolibld)  © 123 rf/ ammentorp

Der 30-Jährige steht im Verdacht, am Montagabend kurz vor Mitternacht in der Kasernenstraße an mehreren Autos die Außenspiegel abgetreten (Schaden: 500 Euro) zu haben.

Anschließend ging er in das Asylbewerberheim und entleerte auf dem Gang einen Feuerlöscher.

"Aufgrund der daraus resultierenden Staub- und Geruchsbelastung erlitten acht Bewohner im Alter von 1 bis 29 Jahren Atembeschwerden, die jedoch keiner ärztlichen Behandlung bedurften", so ein Polizeisprecher.

Der Pakistani, der 1,2 Promille intus hatte, muss sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung verantworten. Er wurde in Gewahrsam genommen.

Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und Körperverletzung. (Symbolbild)
Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und Körperverletzung. (Symbolbild)  © 123rf/Christian Horz

Mehr zum Thema Vogtland Nachrichten: