Massenschlägerei zwischen Jugendlichen in Plauen: Sechs Verletzte

Plauen - Fäuste, Steine und auch Messer kamen bei Auseinandersetzungen in Plauen am Samstagabend zum Einsatz. Dabei gab es mehrere Verletzte.

Auf dem Postplatz in Plauen gab es eine heftige Auseinandersetzung mit mehreren Verletzten. (Bildmontage)
Auf dem Postplatz in Plauen gab es eine heftige Auseinandersetzung mit mehreren Verletzten. (Bildmontage)  © Ellen Liebner, dpa

Wie die Polizei mitteilt, kam es gegen 18:30 Uhr in der Plauener Südvorstadt zwischen deutschen und ausländischen Jugendlichen an einer Straßenbahnhaltestelle zu einer verbalen Auseinandersetzung.

Nachdem die deutschen Jugendlichen mit der Straßenbahn zum Postplatz fuhren, kam es dort zu einem Gerangel mit weiteren ausländischen Jugendlichen, bei dem das Shirt eines deutschen Jugendlichen zerrissen wurde.

In der Pfortenstraße/Pfortengässchen gab es dann eine Auseinandersetzung zwischen ca. 15 deutschen und 25 ausländischen Jugendlichen, bei der ein 13-Jähriger durch einen Stein schwer am Kopf verletzt wurde. Er musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Dann griffen die ausländischen Jugendlichen mit Messern, Faustschlägen und Fußtritten an, dabei wurden vier Jugendliche (16/17) leicht verletzt. Ein 18-Jähriger wurde von hinten von einer Mauer gestoßen und verletzte sich dabei leicht.

Außerdem wurde durch einen Steinwurf noch ein Auto beschädigt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei in Plauen unter Telefon 03741/140 zu melden.