A72: Schleuser in Reisebus entdeckt und festgenommen

Plauen - In der Nacht auf Montag kontrollierte die Bundespolizei einen Fernreisebus an der A72 bei Plauen. Die Kontrolle endete mit einer Verhaftung.

Die Polizei holte einen 35-Jährigen aus dem Reisebus und nahm ihn vorläufig fest (Symbolbild).
Die Polizei holte einen 35-Jährigen aus dem Reisebus und nahm ihn vorläufig fest (Symbolbild).  © 123RF/Anton Matveev

Der Fernreisebus auf der Linie Berlin-Tübingen wurde in Plauen von der Polizei gestoppt und kontrolliert. Dabei nahmen die Beamten sieben vietnamesische Staatsangehörige im Alter zwischen 21 und 40 Jahre in Gewahrsam.

Die Vietnamesen stehen im Verdacht, unerlaubt nach Deutschland eingereist zu sein bzw. sich ohne Erlaubnis hier aufzuhalten.

Zudem wurde ein 35-jähriger Deutscher mit vietnamesischen Wurzeln im Bus vorläufig festgenommen. Ihm wird vorgeworfen, die Vietnamesen eingeschleust zu haben.

"Bei der Kontrolle auf der Tank- und Rastanlage Vogtland-Nord konnte keiner der sieben in Gewahrsam genommenen Männer Identitätsdokumente gegenüber den Beamten vorweisen. Bei ihnen laufen derzeit polizeiliche Maßnahmen zur Feststellung ihrer Identität. Die Überprüfung des 35-Jährigen ergab, dass gegen ihn auch ein Haftbefehl wegen Urkundenfälschung besteht", teilte die Bundespolizei mit.

Der 35-Jährige wurde wegen der Urkundenfälschung zu einer Geldstrafe von 70 Tagessätzen zu je 30 Euro verurteilt. Das Geld wurde bisher nicht bezahlt. Die Polizei hat nun Ermittlungen gegen den 35-Jährigen aufgenommen.

Update 13:20 Uhr: Die Bundespolizeiinspektion Chemnitz meldet einen ähnlichen Vorfall. Ein Kleintransporter wurde am Grenzübergang bei Reitzenhain von der Bundespolizei kontrolliert. Alle vier Insassen hatten zwar gültige Reisepässe, widersprachen sich aber in der Einreisebefragung. Der Fahrer wird der Einschleusung verdächtigt. Die vier Ukrainer wurden laut Polizei zurückgeschoben und dürfen bis 2021 nicht nach Deutschland einreisen.

Die Polizei hat Ermittlungen gegen den 35-Jährigen eingeleitet.
Die Polizei hat Ermittlungen gegen den 35-Jährigen eingeleitet.  © 123RF/Jaromír Chalabala

Mehr zum Thema Vogtland Nachrichten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0