Dieser kleine Kater hat ein trauriges Schicksal

Plauen - Im Tierheim Plauen landete am Donnerstag ein kleiner Kater in einem traurigen Zustand.

Der kleine Kater Joshua kam in einem sehr schlechten Zustand ins Plauener Tierheim.
Der kleine Kater Joshua kam in einem sehr schlechten Zustand ins Plauener Tierheim.  © Tierheim Plauen

Der Kleine war sehr zutraulich, kastriert und bis auf die Knochen abgemagert. Der Verein gab ihm den Namen "Joshua" (Joshua=Rettung).

Wie das Tierheim weiter auf Facebook mitteilt, stand Joshua plötzlich vor dem Seniorenheim in der Dr. Friedrich-Wolf-Straße. Er wurde gefüttert, allerdings konnte er aufgrund eines Geschwürs auf der Zunge nichts zu sich nehmen.

Im Posting heißt es: "Wo war Joshua bis gestern? Wer hat bei diesem Leid zugeschaut? Warum sind alle seine Krallen abgebrochen? Warum fehlt an Nase und Pfötchen das Fell? Wir sind zutiefst erschüttert und wahrscheinlich ist seine Rettung für ihn zu spät..."

Der Beitrag hat innerhalb kürzester Zeit hunderte Reaktionen von tierlieben Menschen, die alle nicht fassen können, wie Jemand so mit einem Tier umgehen kann: "Der arme Schatz... klingt für mich, als sei er lang irgendwo eingesperrt oder festgeklemmt gewesen... ich wünsche ihm ganz viel Kraft und Liebe ". Es kommen sogar Spenden zusammen, die User sind zutiefst ergriffen vom Schicksal des kleinen Fellbündels. Alle hoffen, dass Joshua noch rechtzeitig gerettet werden konnte und überlebt.

Doch am Freitagvormittag gab es dann ein herzzerreißendes Video und die traurige Botschaft vom Tierheim: "Joshua hat es nicht geschafft".

Update 26.1.: Wie das Tierheim in Plauen mitteilt, war Joshuas Zunge bereits zu sehr vom Krebs zerfressen, sodass er nicht mehr fressen konnte und verhungern musste.

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0