Darum wird bei "Shopping Queen" nie bei H&M und Zara gekauft

Top

Kein Schulz-Effekt! CDU hängt SPD bei Saarland-Wahl ab

Top
Update

Echtes Wunder! Mutter gibt todkrankem Sohn Cannabis, und er wird gesund

8.431

Tragisch! Malinas letztes Lebenszeichen war eine Liebeserklärung

12.341

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

17.674
Anzeige
156.493

Betrunkene Flüchtlinge stechen 21-Jährigen nieder

Plauen - Eine brutale Schlägerei an einer Haltestelle im Ortsteil Dobenau eskalierte blutig. Zwei betrunkene Asylbewerber (21, 25) traten und stachen einen Deutschen (21) nieder. Er kam mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus. Die Polizei schließt einen Racheakt nicht aus.
Die Polizei konnte die beiden Tatverdächtigen festnehmnen.
Die Polizei konnte die beiden Tatverdächtigen festnehmnen.

Von Bernd Rippert

Plauen – Eine brutale Schlägerei an einer Haltestelle im Ortsteil Dobenau eskalierte blutig. Zwei betrunkene Asylbewerber (21, 25) traten und stachen einen Deutschen (21) nieder. Er kam mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus. Die Polizei schließt einen Racheakt nicht aus.

In der Nacht trafen an der Straßenbahn-Haltestelle Hans-Löwel-Platz/Neundorfer Straße die beiden Somalier auf den Mann aus Plauen. Erst flogen Worte hin und her, dann die Fäuste. Die beiden Ostafrikaner schlugen und traten solange auf den Mann ein, bis er am Boden lag.

Schließlich zogen die beiden Angreifer eine Stichwaffe und verletzten den Plauener lebensgefährlich. Als sie merkten, dass Zeugen zuschauten, flüchteten die Somalier. Dank guter Zeugenhinweise konnte die Polizei die Täter zügig festnehmen.

Nähere Angaben zur Tatwaffe und der Art der Verletzungen wollte Polizeisprecherin Anett Münster (37) aus ermittlungstaktischen Gründen nicht geben.

„Ob es sich um versuchten Totschlag oder um eine Form von Körperverletzung handelte, muss die Staatsanwaltschaft entscheiden“, erklärte sie.

Die Polizei schließt nach dem Zwischenfall einen Racheakt nicht aus. Dienstag Nachmittag hatten rund zehn Deutsche zwei Somalier an der Straßenbahn-Haltestelle Postplatz überfallen, beleidigt, geschlagen und beraubt. Die Täter konnten unerkannt flüchten.

Die Polizei prüft, ob diese Fälle zusammenhängen und hofft auf weitere Zeugenhinweise an die Kripo Zwickau unter Telefon 0375/428-4480.

UPDATE: Am Sonnabend wurde Haftbefehl gegen die beiden Flüchtlinge erlassen. HIER alle Infos dazu lesen.

Foto: Härtelpress/Harry Härtel

Hohe Fehlerquote bei Registrierung von Flüchtlingen

2.203

Wer keine Angst hat, kann jetzt Urlaubs-Schnäppchen machen

1.367

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

8.550
Anzeige

In Urlaubsort! Frauenleiche in Koffer entdeckt

4.640

Tausende protestieren in Russland gegen Korruption

613

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

14.991
Anzeige

Marc Terenzi schwänzt Dinner bei Hanka! Das hat Konsequenzen...

8.178

Mit Hammer auf Radler eingeschlagen: Blutspur führt zu Täter-Wohnung

4.768

Drama im Einkaufszentrum! Rolltreppe rast in Affen-Geschwindigkeit hinab

4.302

Witwe des HSV-Managers zweifelt an Unfalltod

4.702

Krasse Vorwürfe gegen Bachelor-Traumpaar: Ist ihre Liebe nur gespielt?

6.200

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

1.931
Anzeige

Bewaffneter Joker versetzt eine ganze Stadt in Angst und Schrecken

2.350

Sie wollte Streit schlichten: Mann schlägt Schwangeren in den Bauch

7.263

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

11.894
Anzeige

AFD-Petry wird Spitzenkandidatin und erleidet Schlappe auf Parteitag

2.905

Vorbestrafter Reichsbürger schießt in Innenstadt um sich

10.377

Geburtstagsfeier eskaliert komplett! 17 Streifen müssen anrücken

4.630

Frau bittet Polizei um Hilfe und landet hinter Gittern

3.184

Panik im Tierpark! Gaffer ärgern Löwin, dann springt sie plötzlich

16.594

Tupper-Fans aufgepasst! 500 Läden in Deutschland geplant

3.559

Heftige Gasexplosion! Mehrere Gebäude stürzen ein, über 30 Menschen verletzt

1.739

Schlangenlinien auf A4: Lasterfahrer mit 2,4 Promille unterwegs

3.140

Radrennfahrer knallen ungebremst in Auto. Mehrere Verletzte

3.513
Update

Helden in der Not: Polizeibeamte löschen Brand mit Cola

1.582

Wie Rapunzel! Frau war 20 Jahre nicht beim Friseur

3.870

"Kein Kölsch für Nazis": Diese Stadt macht gegen die AfD mobil

1.908

Spektakulärer Raubüberfall auf Luxus-Juwelier

4.624

Ärzte geben Sex-Monster Schmökel auf. Jetzt kommt er in den Knast

10.214

Besitzerin droht der Ruin! In ihrem Garten liegen zehn Tonnen Munition

6.444

Neue Asphalt-Decke: "Walzenrennen" auf dem Sachsenring

1.832

Ursprungsland der Reformation: Doch 80 Prozent drücken sich vor der Kirche

901

Dieser Dussel fiel 32-mal durch die Führerscheinprüfung

6.124

Frau am Alex zusammengeschlagen und schwer verletzt

6.372

Kein Witz! Durch dieses Haus fährt ein Zug!

8.718

Dem ölreichsten Land der Welt geht der Sprit aus

6.077

Nimm die Eier in die Hand! Darum sollten Männer schon früh zum Hodencheck

6.513

Der ging ins Leere: Helene Fischers Kuss-Abfuhr an ihren Florian

32.465

Dieses Geheimnis steckt hinter dem "Sandmännchen"-Lied

3.330

"One-Direction"-Star und Cheryl Cole sind Eltern geworden!

1.689

Al-Kaida-Anführer in Afghanistan bei US-Angriff getötet

2.259

Ups! Zeigt die Katze hier mehr als gewollt?

51.851

War es Mord? Slowakischer Politiker von Zug überrollt

2.854

Massenschlägerei! Großfamilien gehen aufeinander los

7.574

Mega-Veränderung: Wird bei Vapiano bald alles neu?

6.461

Eine Stunde Schlaf geklaut! Seit Sonntag stehen alle Uhren auf Sommer

1.705

Rentnerin legt falschen Gang ein und zerquetscht Kinderwagen

15.938

Polizei warnt: Darum bekommt Mordkommission ständig Pizza geliefert

8.136

Rührend! Junge verkauft Bilder, um todkranken Bruder glücklich zu machen

1.608

Keine Pommes auf Dates? Frauen wütend über Sex-Studie

3.688

Das Foto ist der Grund, warum dieser Junge noch lebt

9.897

Familie sorgt sich um Christine Kaufmann

3.575

Held der Schulkantine: Klassenkamerad rettet Jungen vor Erstickungstod

4.109

Nach Unwetter-Drama: 85 Tote und fast 700.000 Betroffene

1.326

TU-Professor: "Inzwischen ist PEGIDA ein verlorener Haufen von Leuten"

11.801