Von Navi in die Irre geführt? Laster bleibt in Bäumen hängen

Plauen - Im Vogtland ist ein Laster auf spiegelglatter Fahrbahn ins Rutschen gekommen und verkeilte sich dann zwischen Bäumen.

Für die aufwendige Bergung des Lasters musste die Straße gesperrt werden.
Für die aufwendige Bergung des Lasters musste die Straße gesperrt werden.  © Igor Pastierovic

Offenbar hatte das Navigationssystem den tschechischen Fahrer bei seiner Tour von Oelsnitz nach Plauen in die Irre geleitet. Statt die "normale" Route zu fahren leitet das Gerät den Sattelschlepper, der mit rund 20 Tonnen Blech beladen war, am Montagmittag über eine schlecht geräumte Nebenstraße.

In einer Kurve brach der Hänger auf dem spiegelglatten Nussertweg aus und schob den Laster von der Straße auf ein angrenzendes Feld. Der LKW verkeilte sich zwischen zwei Bäumen. Es gab kein Vor und kein Zurück mehr.

Der Unfall wurde nach Polizeiangaben gegen 11.30 Uhr gemeldet. Für die aufwendige Bergung musste der Nussertweg bis etwa 13.15 Uhr gesperrt werden. Der Fahrer wurde bei dem Crash nicht verletzt.

Der Schaden liegt nach ersten Schätzungen bei rund 2000 Euro.

Der Laster blieb zwischen den Bäumen stecken.
Der Laster blieb zwischen den Bäumen stecken.  © Igor Pastierovic

Titelfoto: Igor Pastierovic

Mehr zum Thema Vogtland Nachrichten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0