Er soll eine 18-Jährige wochenlang festgehalten haben: Was passierte in Plauen?

Plauen - Heftige Vorwürfe erhebt Anna C. (18, Name geändert) aus der Rähnisstraße. Ihr Bekannter Daniel P. (33) soll sie einen Monat lang in ihrer Wohnung festgehalten und danach beraubt haben. Der angebliche Täter bestreitet das, sitzt aber in U-Haft.

Daniel P. (33) soll angeblich eine 18-Jährige in ihrer Wohnung gefangen gehalten haben.
Daniel P. (33) soll angeblich eine 18-Jährige in ihrer Wohnung gefangen gehalten haben.  © privat

Anfang Dezember ging Anna C. zur Polizei, zeigte die Freiheitsberaubung an (TAG24 berichtete). Zudem soll der Täter ihr Wertsachen für 3000 Euro geraubt haben. Die Polizei fand den Mann, ermittelte. Am 17. Januar nahm sie den Verdächtigen fest, ein Richter erließ Haftbefehl wegen Flucht- und Verdunklungsgefahr.

Ein komplizierter Fall aus dem Drogenmilieu. Das mögliche Opfer befindet sich derzeit in einer gerichtlich angeordneten Jugendmaßnahme, der mögliche Täter hatte schon eine Haftstrafe wegen Drogen und Einbrüchen.

Staatsanwältin Dr. Antje Dietsch (45): "Die Frau behauptet, der Mann habe sie geschlagen und so eingeschüchtert, dass sie ihre Wohnung im ganzen November nicht verlassen konnte. Er bestreitet die Taten. Jetzt vernehmen wir Zeugen, um herauszufinden, was tatsächlich passiert ist."

Eine Bekannte (30) von Anna C. aus Plauen weiß nicht, was sie von der Sache halten soll: "Anna war mit 17 von zuhause abgehauen und bei mir untergekommen. Im Sommer beklaute sie mich, nahm sich eine eigene Wohnung, rutschte immer tiefer in die Drogenszene. Sie nahm alles durcheinander. Das macht viel kaputt."

Der Tatort in der Rähnisstraße.
Der Tatort in der Rähnisstraße.  © Ellen Liebner

Mehr zum Thema Vogtland Nachrichten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0