Vogtländer Berg-Jacke besteht sogar Kälte-Tests in den Alpen

Plauen - Vom Vogtland in die Welt: Zwei Männer aus Plauen machen sich selbstständig mit einer eigenen Outdoor-Jacke.

Sascha Eichelkraut (41) mit einer Neualp-Jacke.
Sascha Eichelkraut (41) mit einer Neualp-Jacke.  © NEUALP

Rissfest, warm in der Kälte und kühl in der Hitze hat die Jacke bereits Tests bis 3000 Meter Höhe in Kalifornien, den Alpen und im Vogtland heil überstanden. Genial ist auch der Name: Neualp - vor dem Spiegel wird in Spiegelschrift Plauen.

Die Idee hatte Unternehmensberater Sascha Eichelkraut (41) vor Jahren. "Ich hab' mich immer geärgert, dass die Jacken so schnell kaputtgehen."

Dann fand er mit dem gebürtigen Amerikaner und Geografen William Ruzek (29) einen begeisterten Partner. Sie informierten sich auf Messen, entdeckten einen Hersteller synthetischer Daunen, eine Produktionsstätte in Polen und ein Büro in einem früheren Sternquell-Gebäude.

Die ersten Neualp-Prototypen mit verstärktem Außenmaterial testeten Eichelkraut und Ruzek in den Zillertaler Alpen, in Kanada und im Nationalpark Joshua Tree in Kalifornien.

Die Ergebnisse überzeugten, versichert Sascha Eichelkraut: "Ob beim Wandern, Bergsteigen oder Skifahren, unsere Jacken für Frauen und Männer wärmen selbst bei Nässe, lassen Platz und kriegen so schnell keine Löcher." Nun sammeln die Neualp-Partner Startkapital auf der Crowdfunding-Seite Kickstarter.com. Und suchen Läden in der Region, die ihre Jacke verkaufen.

Gleichzeitig tüfteln die Macher aus Plauen neue Ideen aus. Neue Jacken, Hosen oder Alpaka-Wolle als Dämmmaterial.

William Ruzek und Sascha Eichelkraut testeten ihre Kleidung in den Alpen.
William Ruzek und Sascha Eichelkraut testeten ihre Kleidung in den Alpen.  © NEUALP
Mit diesen Angeboten bei "Crowdfunding" locken die Unternehmer neue Kunden an.
Mit diesen Angeboten bei "Crowdfunding" locken die Unternehmer neue Kunden an.

Titelfoto: NEUALP

Mehr zum Thema Vogtland Nachrichten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0