Streit endet in blutiger Messerstecherei

Plauen – In der langen Straße eskalierte am Sonntagabend ein Streit zwischen zwei Deutschen (20 und 27). Mehrere Asylbewerber mischten sich ein, dann plötzlich wurde ein Messer gezückt!
Durch die Messerattacke wurden im Handgemenge mindestens zwei Menschen verletzt. (Symboldbild)
Durch die Messerattacke wurden im Handgemenge mindestens zwei Menschen verletzt. (Symboldbild)  © 123RF/Cathy Yeulet

Laut Angaben der Polizeidirektion Zwickau kamen auf beiden Seiten insgesamt vier Asylbewerber marokkanischer und libyscher Herkunft zum Streit hinzu und gerieten handgreiflich aneinander.

Dabei war schließlich auch ein Messer im Spiel, wodurch ein 27-jähriger Marokkaner schwer verletzt wurde.

Er befindet sich nun in stationärer Behandlung. Der mutmaßliche Täter, ein 23-jähriger Libyer, erlitt selbst leichte Verletzungen. Er wurde vorläufig festgenommen und wegen gefährlicher Körperverletzung angezeigt.

Was genau Thema des ursprünglichen Streits war, ist unklar. Die Ermittlungen zum genauen Ablauf der Tat dauern an.

Titelfoto: 123RF/Cathy Yeulet


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0