Mann fällt bei Suff-Fahrt aus Kofferraum und stirbt: Begleiter rasen davon!

Plettenberg - Ein tödliches Drama hat sich am Samtagabend bei Plettenberg im Märkischen Kreis (NRW) ereignet. Bei einer mutmaßlichen Suff-Fahrt ist ein Mann (28) aus einen Kofferraum eines Autos gestürzt, auf die Straße gefallen und an seinen schweren Verletzungen gestorben.

Das Unfallopfer konnte nicht gerettet werden. (Symbolbild)
Das Unfallopfer konnte nicht gerettet werden. (Symbolbild)  © Jaromír Chalabala/123RF

Der Mann wurde laut Polizei kurz vor Mitternacht auf einer Straße in Landemert gefunden. Sanitäter wollten den schwerverletzten Mann ins Krankenhaus bringen. Er starb aber bereits auf dem Weg dorthin, so die Polizei am Sonntagmorgen.

Die Hintergründe des tragischen Unfall sind noch nicht restlos aufgeklärt. Die ersten Ermittlungsergebnisse deuten auf eine Suff-Fahrt von insgesamt bis zu sechs Männern hin.

Besonders schlimm: Das Opfer wurde nach dem mutmaßlichen Kofferraum-Sturz auf der Straße zurückgelassen, das Auto war vom Unfallort weggefahren.

Die Polizei hat sechs Männer vorläufig festgenommen und verhört sie. Sie alle standen unter Alkoholeinfluss, heißt es. Sie sollen Bekannte des Opfers sein.

So konnte ein Mann (21) ermittelt werden, der mutmaßlich Halter des Mercedes ist, mit dem die Männer unterwegs waren. Laut Polizei stehen zwei Männer unter Verdacht, den Mercedes zum Unfallzeitpunkt gelenkt zu haben.

Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Tötung, Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrerflucht.

Die Polizei steht noch am Anfang der Ermittlungen.
Die Polizei steht noch am Anfang der Ermittlungen.  © Uwe Herrmann/123rf

Titelfoto: Jaromír Chalabala/123RF

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0