Tödlicher Unfall auf A14: Transporter will überholen, touchiert Ford und überschlägt sich

Plötzkau - Am Montagabend kam es auf der A14 bei Plötzkau zu einem Unfall, bei dem ein 34-jähriger tschechischer Fahrer sein Leben ließ.

Der Fahrer des Transporters verstarb noch an der Unfallstelle.
Der Fahrer des Transporters verstarb noch an der Unfallstelle.  © Matthias Strauß

Wie die Polizeiinspektion Magdeburg am Montagabend berichtete, war der 34-Jährige tschechische Fahrer mit seinem Transporter Fiat auf dem rechten Fahrstreifen der A14 in Richtung Dresden unterwegs.

Auf der Höhe von Plötzkau wollte der junge Mann ein vor ihm fahrendes Fahrzeug überholen und scherte auf den linken Fahrstreifen aus. Dabei übersah er einen 35-Jährigen aus dem Saalekreis in seinem Ford und berührte diesen.

Der 34-Jährige lenkte seinen Transporter schnell nach rechts und kam so von der Fahrbahn ab. Er überschlug sich mehrmals und blieb auf dem Dach liegen. Der eintreffende Notarzt konnte nur noch den Tod des jungen Mannes feststellen. Der Ford-Fahrer aus dem Saalekreis blieb unverletzt, sein Wagen wurde nur leicht beschädigt.

Während der Bergungsarbeiten war die A14 in Richtung Dresden für zwei Stunden gesperrt.

Während der Bergungsarbeiten war die A14 zwei Stunden lang gesperrt.
Während der Bergungsarbeiten war die A14 zwei Stunden lang gesperrt.  © Matthias Strauß

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0