Einsturzgefahr! B101 nach Gasthof-Brand weiter gesperrt

Pockau-Lengefeld - Nach dem verheerenden Brand eines ehemaligen Gasthofs in Pockau-Lengefeld, ist die B101 weiterhin gesperrt.

Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort.
Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort.  © Harry Härtel/Haertelpress

Am Sonntagvormittag brannte die ehemalige Gaststätte "Blaue Taube" im Ortsteil Görsdorf komplett ab (TAG24 berichtete).

Während des Brandes waren bereits Teile des Dachstuhls auf die Bundesstraße gestürzt, die daraufhin voll gesperrt wurde. Die Feuerwehr entschied das Gebäude kontrolliert abbrennen zu lassen, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Einen Tag nach dem Brand ist die B101 weiterhin gesperrt, weil laut Polizei die Gefahr eines Gebäudeeinsturzes besteht.

Im Erzgebirge steht plötzlich wieder ein Mitropa-Kiosk
Erzgebirge Im Erzgebirge steht plötzlich wieder ein Mitropa-Kiosk

Die Sperrung, Höhe des Abzweigs nach Wernsdorf soll bis Dienstagmittag dauern.

Bei dem abgebrannten Gebäude besteht Einsturzgefahr, die Bundesstraße ist weiterhin gesperrt.
Bei dem abgebrannten Gebäude besteht Einsturzgefahr, die Bundesstraße ist weiterhin gesperrt.  © Kenny Langer

Titelfoto: Kenny Langer

Mehr zum Thema Erzgebirge: