Ohne Führerschein! Rentner kracht auf der Flucht in Streifenwagen

Auf seiner Flucht rammte der Rentner auch einen Streifenwagen (Archivfoto).
Auf seiner Flucht rammte der Rentner auch einen Streifenwagen (Archivfoto).  © Harry Härtel/Haertelpress

Pockau-Lengefeld - Ein 70-Jähriger war mit seinem Auto von Freiberg nach Pockau unterwegs, allerdings ohne Führerschein.

Als die Polizei ihn kontrollieren wollte, gab der Rentner einfach Gas. Ein Polizist konnte gerade noch so zur Seite springen, um nicht vom Pkw erfasst zu werden.

Auf seiner Flucht streifte der 70-Jährige mit seinem Pkw den stehenden Funkstreifenwagen. Dann fuhr er mit hoher Geschwindigkeit durch den Marienberger Revierbereich.

Letztendlich konnte der Mann dann in Olbernhau gestellt werden.

Bei dem Unfall und auch auf seiner Flucht wurde niemand verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2.000 Euro.

Der Mann bekam mehrere Anzeigen, unter anderem wegen Widerstandes gegen Vollzugsbeamte, Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Titelfoto: Harry Härtel/Haertelpress


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0