Gauck in Bautzen bepöbelt: Jetzt ermittelt die Polizei

Ob die Ermittlungen später weiter geführt werden, hängt auch an Gauck selbst.
Ob die Ermittlungen später weiter geführt werden, hängt auch an Gauck selbst.

Von Torsten Hilscher

Bautzen – Gegen die Pöbler von Bautzen ermittelt nun die Kriminalpolizei. Aus einer Gruppe von rund 30 Leuten war Bundespräsident Gauck beleidigt worden.

„Es besteht Anfangsverdacht“, sagte ein Sprecher der Polizeidirektion Görlitz MOPO24. „Die Kollegen prüfen die strafrechtliche Relevanz der Vorfälle.“

Das war passiert: „Volksverräter, buhh!“, schallte es am Freitagnachmittag durch die Bautzner Innenstadt. Dazu Pfiffe. Auch eine Trillerpfeife ertönt. Bundespräsident Joachim Gauck (76) hatte einen kurzen Weg durch die Stadt zu Fuß zurückgelegt, als er aus einer Gruppe von etwa 30 Leuten angepöbelt wurde.

Mindestens ein Mann zeigte sogar einen Stinkefinger. Bislang ist unklar, ob die Leute aus Bautzen stammen oder aus anderen Gegenden gezielt angereist waren.

Dabei waren es ausgerechnet die hässlichen Gesichter der Stadt, die das Staatsoberhaupt erst zum Besuch in der Lausitz bewogen hatten. Zur Erinnerung. Hier brannte Ende Februar eine geplante Asylunterkunft. Einige wenige Zaungäste, die das nächtliche Schauspiel bejubelten, versauten der Stadt bundesweit den Ruf.

Und das machte Gauck in Bautzen: Er traf sich mit Bürgermeistern der Region, hörte sich ihre Sorgen und Nöte rund um das Thema Asyl an. Später gab es Gespräche mit Bürgern zum Thema. Zuvor trug er sich, wie es üblich ist bei solchen Visiten, in das Goldene Buch der Stadt ein. An seiner Seite Ministerpräsident Stanislaw Tillich (56, CDU).

Ob die Ermittlungen später weiter geführt werden, hängt auch an Gauck selbst. Er muss als unmittelbar Betroffener entscheiden.

Aus dieser Gruppe heraus soll Bundespräsident Gauck beleidigt worden sein. Auch ein Stinkefinger wurde gezeigt.
Aus dieser Gruppe heraus soll Bundespräsident Gauck beleidigt worden sein. Auch ein Stinkefinger wurde gezeigt.

Foto: Holm Helis, Fotoagentur DAVIDS


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0