Wie schrecklich! 500 Hühner verenden bei Höllen-Temperaturen qualvoll in Transporter

Pohlheim - Etwa 500 Hühner sind bei einem Tiertransport gestorben.

Die Tiere wurden während der Fahrt nicht mit Wasser versorgt.
Die Tiere wurden während der Fahrt nicht mit Wasser versorgt.  © Polizei Mittelhessen

Sie seien bei 34 Grad nicht mit Wasser versorgt worden, berichtete die Polizei am Donnerstag in Gießen.

Zudem sei der Transporter nicht gekühlt worden.

Zeugen hatten die toten Tiere am Mittwochabend in den Käfigen des Lkw auf der Autobahn 5 bei Pohlheim gesehen und die Polizei alarmiert.

Der Transporter mit knapp 4500 Hühnern an Bord war am Morgen in Frankreich gestartet, die Tiere sollten zum Schlachten nach Polen gebracht werden. Die geretteten Tiere wurden in einen Geflügelbetrieb in Waldsolms gebracht.

An dem Tag war wegen der Hitze europaweit der internationale Tiertransport verboten gewesen.

Die Polizei stoppte den Tiertransport (Symbolfoto).
Die Polizei stoppte den Tiertransport (Symbolfoto).  © DPA

Titelfoto: Polizei Mittelhessen

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0