Darum wird bei "Shopping Queen" nie bei H&M und Zara gekauft

Top

Kein Schulz-Effekt! CDU hängt SPD bei Saarland-Wahl ab

Top
Update

Echtes Wunder! Mutter gibt todkrankem Sohn Cannabis, und er wird gesund

9.183

Tragisch! Malinas letztes Lebenszeichen war eine Liebeserklärung

13.465

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

17.680
Anzeige
8.953

Pleiten, Pech und Pannen mit "Pokémon-Go"

Encinitas - Wenn ein seltenes Pokémon auf dem Smartphone Bildschirm aufblickt, kann man schon mal die Außenwelt vergessen ... Wir haben die verrücktesten Vorfälle für Euch gesammelt!

Encinitas - Wenn ein seltenes Pokémon auf dem Smartphone aufblickt, kann man schon mal die Außenwelt vergessen. Einige angehende Pokémon-Trainer lassen sich nicht mal von Absperrzäunen oder Warnschildern aufhalten und bringen sich bei ihrer Monsterjagd in Lebensgefahr. Wir haben die verrücktesten Vorfälle für Euch gesammelt!

In Schießübungen gelaufen

In Niedersachsen haben sich drei Kinder in Gefahr gebracht. Ein ziviler Wachdienst erwischte das Trio auf dem Truppenübungsplatz der Bundeswehr in Bergen in der Lüneburger Heide, als dort mit scharfer Munition zu Übungszwecken geschossen wurde. Die "Pokémon Go"-Spieler hatten trotz geschlossener Schranke und roter Flagge, die auf Schießübungen hinweist, das militärische Sperrgebiet betreten.

Im Gefängnis gelandet

In Trier brachte das Pokémon-Spielen einen 18-Jährigen ins Gefängnis. Er wurde per Haftbefehl gesucht. Üblicherweise achteten Gesuchte darauf, ob Polizisten in der Nähe seien, sagte ein Polizeisprecher - hier sei der Bann des Spiels wohl zu stark gewesen. Die Beamten kontrollierten den Spieler. Der junge Mann muss jetzt ein halbes Jahr absitzen.

30 Meter in die Tiefe gestürzt

Eine 30 Meter hohe Steilklippe beendete für zwei Männer die Jagd auf ein seltenes Pokémon.
Eine 30 Meter hohe Steilklippe beendete für zwei Männer die Jagd auf ein seltenes Pokémon.

Das Handy vibriert und zeigt irgendwo in der Dunkelheit des kalifornischen Surfer-Paradieses Encinitas ein Pokémon an. Zwei Männer (Anfang 20) liefen, ohne auf den Boden zu achten, in die angezeigte Richtung. Wie die LA-Times berichtet, stürzte einer der beiden 15 Meter tief und landete auf einem Plateau. Den zweiten Spieler fand die Feuerwehr im Sand. Er war fast 30 Meter die Klippen hinuntergestürzt. Beide kamen mit überraschend leichten Verletzungen davon.

Mit dem Auto an den Baum

Die "Pokémon"-Jagd am Steuer hat zu einem Autounfall im US-Staat New York geführt. Abgelenkt vom Smartphone-Spiel setzte ein Fahrer seinen Wagen gegen einen Baum, wie die Polizei der Stadt Auburn mitteilte. Der Fahrer sei leicht verletzt worden.

Gefangenes Pokémon entlarvt Fremdgänger

Pokémon und Sex. Das holte sich ein New Yorker bei seiner Ex. Doch das blieb nicht unbemerkt.
Pokémon und Sex. Das holte sich ein New Yorker bei seiner Ex. Doch das blieb nicht unbemerkt.

New York - Die Pokémon-Jagd lässt sich ja mit allerhand verbinden. Ausgiebige Spaziergänge, die Welt erkunden oder eben mal schnell die Ex-Freundin vernaschen.

Denn in deren Bett fing Evan Scribner ein seltenes Monster. Doch auch seine derzeitige Freundin ist vom Trend-Spiel angefixt und kam ihm durch die App auf die Schliche.

Wo und wann man ein Pokémon gefangen hat, wird nämlich auf dem Smartphone gespeichert. Und weil sie wissen wollte, wo ihr Freund die Rarität geschnappt hatte, schaute sie einfach schnell in dessen Handy nach.

Pech für Evan: Die Geo-Daten führten direkt zur Wohnung der Ex!

Vaporeon versetzt ganzen Central Park in Ausnahmezustand

Pokémon statt Krankenhaus! Mann sucht mit Stichverletzung weiter

Statt ins Krankenhaus zu gehen, setzte ein 22-Jähriger Amerikaner seine Pokémon-Jagd fort.
Statt ins Krankenhaus zu gehen, setzte ein 22-Jähriger Amerikaner seine Pokémon-Jagd fort.

Oregon - Michael Baker (22) aus Oregon (USA) hatte ein Ziel: Der Erste sein, der alle 151 Pokémon eingefangen hat.

Montagnacht wollte er laut stern nur Bier und Chips holen und diese Tour ganz gewitzt mit einer kleinen Jagd verbinden.

Dabei lief er einem Mann in die Arme, der anscheinend nicht ganz gleichgesinnt war.

Dieser zog ein Messer und stach Michael in die Schulter und rannte weg. Normale Reaktion: Polizei rufen, sich schnell in ärztliche Behandlung begeben.

Reaktion eines echten Pokémon-Trainers: Noch schnell ein paar seltene Fabelwesen einfangen. Erst am nächsten Morgen schaute er mal im Krankenhaus vorbei. Dort musste die Wunde mit acht Stichen genäht werden.

Fotos: imago

Hohe Fehlerquote bei Registrierung von Flüchtlingen

2.378

Wer keine Angst hat, kann jetzt Urlaubs-Schnäppchen machen

1.489

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

11.901
Anzeige

In Urlaubsort! Frauenleiche in Koffer entdeckt

5.024

Tausende protestieren in Russland gegen Korruption

671

Marc Terenzi schwänzt Dinner bei Hanka! Das hat Konsequenzen...

8.673

Mit Hammer auf Radler eingeschlagen: Blutspur führt zu Täter-Wohnung

5.081

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

8.596
Anzeige

Drama im Einkaufszentrum! Rolltreppe rast in Affen-Geschwindigkeit hinab

4.599

Witwe des HSV-Managers zweifelt an Unfalltod

4.946

Krasse Vorwürfe gegen Bachelor-Traumpaar: Ist ihre Liebe nur gespielt?

6.566

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

14.998
Anzeige

Bewaffneter Joker versetzt eine ganze Stadt in Angst und Schrecken

2.525

Sie wollte Streit schlichten: Mann schlägt Schwangeren in den Bauch

7.621

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

2.703
Anzeige

AFD-Petry wird Spitzenkandidatin und erleidet Schlappe auf Parteitag

3.009

Vorbestrafter Reichsbürger schießt in Innenstadt um sich

10.638

Geburtstagsfeier eskaliert komplett! 17 Streifen müssen anrücken

4.855

Frau bittet Polizei um Hilfe und landet hinter Gittern

3.381

Panik im Tierpark! Gaffer ärgern Löwin, dann springt sie plötzlich

17.904

Tupper-Fans aufgepasst! 500 Läden in Deutschland geplant

3.667

Heftige Gasexplosion! Mehrere Gebäude stürzen ein, über 30 Menschen verletzt

1.785

Schlangenlinien auf A4: Lasterfahrer mit 2,4 Promille unterwegs

3.287

Radrennfahrer knallen ungebremst in Auto. Mehrere Verletzte

3.572
Update

Helden in der Not: Polizeibeamte löschen Brand mit Cola

1.613

Wie Rapunzel! Frau war 20 Jahre nicht beim Friseur

4.025

"Kein Kölsch für Nazis": Diese Stadt macht gegen die AfD mobil

1.969

Spektakulärer Raubüberfall auf Luxus-Juwelier

4.754

Ärzte geben Sex-Monster Schmökel auf. Jetzt kommt er in den Knast

10.416

Besitzerin droht der Ruin! In ihrem Garten liegen zehn Tonnen Munition

6.584

Neue Asphalt-Decke: "Walzenrennen" auf dem Sachsenring

1.877

Ursprungsland der Reformation: Doch 80 Prozent drücken sich vor der Kirche

920

Dieser Dussel fiel 32-mal durch die Führerscheinprüfung

6.287

Frau am Alex zusammengeschlagen und schwer verletzt

6.444

Kein Witz! Durch dieses Haus fährt ein Zug!

9.076

Dem ölreichsten Land der Welt geht der Sprit aus

6.192

Nimm die Eier in die Hand! Darum sollten Männer schon früh zum Hodencheck

6.608

Der ging ins Leere: Helene Fischers Kuss-Abfuhr an ihren Florian

32.730

Dieses Geheimnis steckt hinter dem "Sandmännchen"-Lied

3.400

"One-Direction"-Star und Cheryl Cole sind Eltern geworden!

1.717

Al-Kaida-Anführer in Afghanistan bei US-Angriff getötet

2.302

Ups! Zeigt die Katze hier mehr als gewollt?

52.136

War es Mord? Slowakischer Politiker von Zug überrollt

2.869

Massenschlägerei! Großfamilien gehen aufeinander los

7.613

Mega-Veränderung: Wird bei Vapiano bald alles neu?

6.485

Eine Stunde Schlaf geklaut! Seit Sonntag stehen alle Uhren auf Sommer

1.711

Rentnerin legt falschen Gang ein und zerquetscht Kinderwagen

15.991

Polizei warnt: Darum bekommt Mordkommission ständig Pizza geliefert

8.186

Rührend! Junge verkauft Bilder, um todkranken Bruder glücklich zu machen

1.618

Keine Pommes auf Dates? Frauen wütend über Sex-Studie

3.723

Das Foto ist der Grund, warum dieser Junge noch lebt

9.997

Familie sorgt sich um Christine Kaufmann

3.603

Held der Schulkantine: Klassenkamerad rettet Jungen vor Erstickungstod

4.127

Nach Unwetter-Drama: 85 Tote und fast 700.000 Betroffene

1.335

TU-Professor: "Inzwischen ist PEGIDA ein verlorener Haufen von Leuten"

11.900