Letzter Anruf kam aus Deutschland! Wer hat Polin Patrycja (17) gesehen?

Szelków (Polen) - Seit knapp zwei Wochen fehlt von ihr fast jede Spur: Wer hat Patrycja (17) aus dem polnischen Szelków gesehen? Sie soll sich vor Kurzem in Berlin aufgehalten haben, jetzt jedoch vermutlich in Hamburg sein.

Wer hat Patrycja (17) gesehen?
Wer hat Patrycja (17) gesehen?  © Facebook/Screenshot/Komenda Stołeczna Policji

Kurz nach Ostern verschwand die 17-Jährige, wollte angeblich von Szelków nach Warschau fahren. Sie tauchte dort jedoch angeblich nie auf.

Stattdessen bestätigt die Polizei aus Berlin gegenüber TAG24, dass Patrycja in Deutschlands Hauptstadt gewesen sein soll. Einen kurzen Zeitraum lang hat die polnische mit der Berliner Polizei deshalb zusammengearbeitet.

Doch offenbar war Berlin nur eine Durchgangsstation für die Vermisste. Die polnischen Behörden teilten Berlin deshalb mit, dass man nun mit Hamburg zusammenarbeite. Die Hamburger Polizei wollte sich gegenüber TAG24 zunächst nicht weiter zu dem Fall äußern.

Auf Facebook sucht sowohl die Polizei aus Polen, als auch eine weitere Gruppe nach der Jugendlichen. Bei der Personenbeschreibung wird es allerdings abenteuerlich.

So schreibt die polnische Polizei, dass die Teenagerin mit vollem Namen Patrycji Zawadzkiej heiße. Die andere Facebook-Gruppe nennt sie hingegen: Patrycja Sieranska.

Patrycja (17) soll sich vermutlich in Hamburg aufhalten

Die 17-Jährige soll angeblich in Hamburg sein.
Die 17-Jährige soll angeblich in Hamburg sein.  © Facebook/Screenshot/Zaginieni przed laty

Während die polnische Polizei auf eine genauere Personenbeschreibung verzichtet, wird die Polin in der Facebook-Gruppe wie folgt beschrieben:

  • Körpergröße: 1,52 Meter
  • Geburtsdatum: 22. Oktober 2001
  • Gewicht: 50-52 Kilogramm
  • Augenfarbe: grün bis grau
  • Haarfarbe: hellblond

Außerdem richtete die Gruppe den Hashtag #zaginieniprzedlaty ein. Patrycja soll angeblich mit einem jungen Mann unterwegs sein und sich kurz per Telefon bei ihrer Mutter gemeldet haben. Angeblich vom Berliner Ostbahnhof aus. Das Gespräch soll sehr kurz und Patrycja traurig gewesen sein.

Sie soll geweint haben und das Gespräch abrupt beendet worden sein. Als ihre Mutter zurückrief, nahm, statt des Mädchens, ein Mann ab und bestätigte angeblich, dass er in dem Moment mit Patrycja am Berliner Ostbahnhof gewesen sei.

Die Vermisste trug am Tag ihres Verschwindens eine schwarze Leggings, schwarze Nike-Schuhe und eine Bluse.

Wer die junge Frau in Hamburg oder anderswo sieht, sollte sich am besten bei der Hamburger Polizei melden. Diese gilt derzeit als Kontakt zu den polnischen Behörden.

Mehr zum Thema Vermisste Personen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0