Wieder sexueller Missbrauch durch Priester, doch das ist noch längst nicht alles!

Polen - Polen soll ein Problem mit übergriffigen Priestern haben! Die Geistlichen der katholischen Kirche würden in Klöstern immer wieder Nonnen sexuell missbrauchen.

In den meisten Missbrauchsfällen kommen die katholischen Priester ungeschoren davon. (Symbolbild)
In den meisten Missbrauchsfällen kommen die katholischen Priester ungeschoren davon. (Symbolbild)  © 123rf.com/Gregory Dean

"Das Problem des sexuellen Missbrauchs von Nonnen durch Priester besteht seit langem auch in Polen", zitiert das polnische Nachrichtenportal "Interia" Jolanta Olech, die Mutter Oberin des religiösen Ordens der Ursulinen.

Sie verwies darauf, dass auch Papst Franziskus in einem Interview längst eingestanden hat, dass dieses Problem in der katholischen Kirche besteht. Und sie gab zu, dass es auch in polnischen Klöstern der Fall ist.

Die ganze Angelegenheit sei für Schwester Jolanta, die seit 50 Jahren im Kloster ist, sehr schmerzhaft und sie bedaure, dass zu diesem Thema nie eine detaillierte Untersuchung gemacht wurde.

Und obwohl in vielen anderen Ländern Priester nach bekannt gewordenen Belästigungsfällen suspendiert oder aus dem Priestertum verbannt wurden, habe es in Polen bis jetzt keine Konsequenzen für die Täter gegeben.

Einmal sei eine junge Nonne schwanger geworden. "Sie musste die Gemeinde verlassen. Aber der Vater des Kindes ist immer noch als Priester tätig und hat sicherlich keine ernsthaften Konsequenzen für sein Verhaltens erlebt", sagte Olech.

Sie findet, dass das Problem darin besteht, dass eine Nonne ein relativ leichtes Opfer ist. Denn sie wird sich schämen, zuzugeben, dass sie sexuell missbraucht wurde. Darin zeige sich aber auch die allgemeine Einstellung zu Frauen in der polnischen Gesellschaft.

Titelfoto: 123rf.com/Gregory Dean

Mehr zum Thema Missbrauch:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0