Wird's langsam zu viel Hayali? Länger will sie's auch noch! Top 30 Grad am Polarkreis! Aber das Wetter spielt auch anderswo verrückt Top Zu heiß: Gesundheitsamt gibt diese wichtigen Hitze-Tipps Top Dramatische Rettungsaktion: Feuerwehr rettet hilflosen Hund aus Dachsbau Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 52.562 Anzeige
5.047

Ärzte im Hungerstreik: Kollegen sterben wegen Erschöpfung

Die Ärzte in Polen arbeiten an 18 Tagen im Monat 24 Stunden lang und bekommen einen Witzlohn. Einige sind bereits gestorben. Nun hungern die Kollegen.
Die Zustände für Ärzte in polnischen Krankenhäusern sind haarsträubend. (Symbolbild)
Die Zustände für Ärzte in polnischen Krankenhäusern sind haarsträubend. (Symbolbild)

Warschau - Aus Protest hat der angehende Chirurg Marcin Radoch seit fünf Tagen nichts gegessen. Inmitten von Isomatten, Schlafsäcken und Protestschildern campiert der Assistenzarzt mit 19 Kollegen im Erdgeschoss der Warschauer Uni-Kinderklinik.

Der Hungerstreik, bei dem die polnischen Nachwuchsärzte rotieren, dauert seit mehr als drei Wochen und richtet sich gegen Polens unterfinanziertes Gesundheitssystem. "Es gibt zu wenig Personal, zu wenig Geld und Unmengen an Bürokratie", klagt Marcin. Wegen Überarbeitung sind mehrere Mediziner nach Angaben des polnischen Ärzteverbands in diesem Jahr im Dienst gestorben.

Marcin ist an bis zu 18 Tagen im Monat 24 Stunden am Stück im Dienst und operiert. "Die Gehälter sind so niedrig, dass wir so viel arbeiten müssen, um davon leben zu können", sagt der Pole, der als Assistenzarzt im zweiten Jahr umgerechnet 520 Euro netto verdient. "Davon kann ich in Warschau schon als Alleinstehender kaum leben", sagt er. Kollegen, die Kinder zu versorgen hätten, hätten es noch schwerer.

Nachdem mehrere Kollegen verstorben sind, hungern nun manche Ärzte, um auf die missliche Lage aufmerksam zu machen.
Nachdem mehrere Kollegen verstorben sind, hungern nun manche Ärzte, um auf die missliche Lage aufmerksam zu machen.

"Die Arbeit strengt geistig und körperlich an, außerdem hat man während der Nachtdienste kaum Schlaf", sagt Marcin. Landesweit erschienen Ärzte bereits erschöpft zur nächsten Schicht. Junge Mediziner klagten gegenüber polnischen Medien sogar, ihr Zustand sei zuweilen schlechter, als der ihrer Patienten.

Der Hungerstreik der Nachwuchsärzte wird auch vom Verband medizinischer Berufe (PZM) und Polens Ärztekammer (NIL) unterstützt. "Ein überarbeiteter Arzt ist wie gar kein Arzt", schrieb der NIL-Vorsitzende Maciej Hamankiewicz in einem Brief an die hungernden Ärzte. Mediziner in Städten wie Breslau (Wroclaw), Krakau (Krakow) und Stettin (Szczecin) schlossen sich den Warschauer Kollegen an.

Sie fordern Polens Regierende auf, die unter dem Durchschnittslohn liegenden Assistenzarzt-Gehälter anzuheben. Am meisten dränge aber die Aufstockung der Ausgaben für das Gesundheitssystem. Diese müssten binnen drei Jahren statt bisher 4,7 Prozent 6,8 Prozent des Bruttoinlandsprodukts betragen, fordern die Mediziner. "Das ist in anderen EU-Ländern der Mindestdurchschnitt", sagt Marcin.

Unglaubliche 18 Tage im Monat arbeiten die Ärzte 24 Stunden lang.
Unglaubliche 18 Tage im Monat arbeiten die Ärzte 24 Stunden lang.

"Wir kämpfen nicht nur für uns, sondern vor allem für die Patienten", erläutert er. Sie seien die wahren Leidtragenden. "Es ist nicht normal, dass Kranke nicht richtig versorgt werden können, weil es nicht genug Ärzte und Krankenschwestern gibt, die sich um sie kümmern können", sagt er.

Den Assistzenärzten zufolge kommen in Polen auf 1000 Einwohner im Schnitt 24,6 medizinische Angestellte wie Ärzte, Krankenschwestern und Co - eine der EU-weit niedrigsten Quoten. In Deutschland liege die Zahl vergleichsweise bei 61,2, heißt es.

Fehlendes Geld und Personal würden in polnischen Kliniken oft zu langen Wartezeiten führen. Auf eine Grauer-Star- oder Leistenbruch-OP warte man etwa eineinhalb Jahre oder mehr, sagt Marcin, der den Frust der Patienten täglich zu spüren bekommt. "Sie beschweren sich, dass alles so lange dauert, dass wir keine Zeit für sie haben und es keine Krankenschwestern gibt". Und sie hätten Recht, meint er. Seine Patienten würdigen den Hunger-Protest. "Danke für alles, was ihr für uns tut", steht an einem Blumenstrauß, den eine Patientin ans Protestlager der Ärzte in die Warschauer Klinik gebracht hat.

Der Hungerstreik sei der einzige Weg, um auf sich aufmerksam zu machen, sagt Marcin. Die eigene Gesundheit setzen die jungen Ärzte, die regelmäßig untersucht und ausgewechselt werden, nicht aufs Spiel. Den erhofften Erfolg brachte ihre Aktion bislang nicht. Die Regierung bot lediglich Gespräche an. Solche führen wir seit Jahren, sagt Marcin. "Wir wollen konkrete Vorschläge." Doch nach Angaben von Gesundheitsminister Konstanty Radziwill können die Mittel erst bis 2025 aufgestockt werden. Fürs kommende Jahr ist stattdessen eine Kürzung der Gesundheitsausgaben geplant. "Es muss sich jetzt etwas ändern", protestiert Marcin.

Das Gesundheitssystem sei seit Jahrzehnten vernachlässigt worden, sagt er. "Diese Regierung hat jetzt die Chance, etwas daran zu ändern." Die Situation droht sich laut Ärzteverband angesichts steigender Behandlungszahlen durch die alternde Bevölkerung sowie der Abwanderung polnischer Ärzte nach Deutschland oder Skandinavien weiter zuzuspitzen. Das System stehe vor dem Zusammenbruch, warnt Marcin.

Fotos: DPA

Mann beim Grillen verbrüht: Fall wird neu aufgerollt Neu Bonner Polizist nach Schlägen auf jüdischen Professor versetzt Neu
Zu offensiv? Darum wäre Melody Haase keine gute Bachelorette Neu Verlassener Ehemann erdrosselt Frau (33) und setzt Wohnung in Brand Neu Das sind die häufigsten Unfälle im Garten 8.788 Anzeige 27-Jähriger richtet Mann (39) mit 19 Messerstichen in Asylunterkunft hin Neu Bloggerinnen bringen XXL-Bademode auf den Markt Neu
Dreist! Eifersüchtiger Mann schnüffelt Frau via "Smart Home" hinterher Neu Demi Moore lässt Hasstirade auf ihren Ex los: Das steckt dahinter Neu Mutter bricht das Herz, als sie sieht, was andere ihrer Tochter (10) im Netz antun 13.889 Zeitungsgebäude in Flammen: Dutzende Mitarbeiter evakuiert 4.712 Sex-Attacke: Wer hat diesen Mann gesehen? 1.810 Verrät Angelina Heger hier versehentlich ihre Beziehung zu Fußballer Adam Szalai? 3.448 Albtraum in 3000 Meter Höhe: Fallschirme verdrehen sich 352 Gute Gründe, warum es sich lohnt, in Dresden zu studieren 2.153 Anzeige Wegen Personalmangels Brutalität im Kreißsaal? Kind wurde "herausgerissen" 17.469 Neuer Feiertag für Berlin: Michael Müller nennt erstmals Datum 788 Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 7.815 Anzeige Mann fährt mit geplatztem Reifen auf Autobahn: Doch er hat noch mehr auf dem Kerbholz 1.047 War es Notwehr? Junge Frau sticht ihren Freund mit Messer nieder 552 Frau bringt Auto in Werkstatt und findet heraus, dass sie seit Jahren verfolgt wird 14.537 Mann stürzt nach Schubs auf Gleise und wird am Hochkommen gehindert 1.513 Auf Autobahn: Autotransporter setzt Grünfläche in Brand 731 Ausfälle und Verspätungen: Fluglotsen wehren sich gegen Vorwürfe 188 Er hat seine Medikamente zurückgelassen: Polizei sucht Hendrik S. aus Leipzig 10.330 Tragischer Tod: Dresdnerin stirbt in der Ostsee 26.700 Verzweifelte Rettungsversuche schlagen fehl: Rollstuhlfahrerin bleibt in brennendem Haus 540 Angerempelt und verletzt: Zehnköpfige Gruppe attackiert Juden (17) 676 Furchtbar! Studentin wird von 34-Jährigem auf Toilette attackiert und gewürgt 6.007 Illegale Arznei aus dem Ausland wird immer beliebter 178 Sieht ihr Vater seine Tochter nie wieder? Herzogin Meghan wechselt Handynummer 3.550 Atemberaubendes Video: Fünfjähriger überlebt Sturz aus 19. Stockwerk 7.580 Gericht hat entschieden: Streik bei Neue Halberg Guss darf weitergehen 746 CSD lehnt AfD ab: Junge Alternative Berlin reagiert gewohnt 2.383 BMW-Fahrer meldet Wildunfall: Unglaublich, was in seinem Kühlergrill steckt 17.557 Update Nach wilder Verfolgungsjagd auf A14: Welpe flüchtet in die Dunkelheit 3.740 Nach Einladung in ZDF-Sendung: Kanzlerin löst Versprechen ein 3.933 Liebes-Aus bei Heidi Klum und Tom Kaulitz? 51.273 Drama am Gleis: Mann (22) stürzt zwischen einfahrende S-Bahn 502 WM-Triumph: Rummenigge kündigt Empfang für Tolisso an 1.013 Weiß dieses "Herzchen", wie Waldemar D. starb? 2.991 Wird das Problem mit dem "Küken-Killer" vom Weiher endlich gelöst? 1.371 "Für nichts auf dieser Welt": Denisé rechnet mit Pascal ab 2.567 Gefährliche Laser-Attacke auf Flugzeug und Autofahrer 216 Salmonellen-Alarm im Altenheim: Nachweis bei weiterer Bewohnerin 1.168 Mordfall Sophia L.: Tatverdächtiger wird nach Deutschland ausgeliefert 2.069 Nachdem er in Schülergruppe raste: Wo ist der 63-Jährige? 768 Schrecklicher Unfall: Rentnerin von Lastwagen überrollt! 663 Zähne mit Kopfstoß ausgeschlagen: Wer kennt diesen Mann? 1.328 19-Jährige geht mir ihrem Freund paddeln, kurz darauf macht ihre Mutter eine schreckliche Entdeckung 9.171