Erster Schnee auf den Gipfeln noch früher als im Vorjahr da!

Zakopane (Polen) - Auf den höchsten Gipfeln des Tatra-Gebirges ist bereits der erste Schnee gefallen!

Auf den höchsten Gipfel-Spitzen des Tatra-Gebirges an der polnisch-slowakischen Grenze hat es bereits geschneit.
Auf den höchsten Gipfel-Spitzen des Tatra-Gebirges an der polnisch-slowakischen Grenze hat es bereits geschneit.  © Screenshot Facebook/Aktualna sytuacja w Tatrach

Am Montagmorgen waren die Bergspitzen des Łomnica (deutsch: Lomnitzer Spitze), mit 2634 Metern der zweithöchste Gipfel der Tatra, in einer Höhe von mehr als 2500 Metern mit einer weißen Decke überzogen. Die Temperatur dort sank auf minus 2,8 Grad Celsius.

Auf dem Gipfel des Kasprowy Wierch (1987 Meter) an der polnisch-slowakischen Grenze auf dem Hauptkamm der Tatra wurden indes nachts Plusgrade gemessen, sie lagen um ein Grad.

Auf der Facebook-Seite von Aktualna sytuacja w Tatrach (deutsch: "die aktuelle Situation in der Tatra") hieß es dazu: "Eine harte Nacht liegt hinter uns, auf den höchsten Gipfeln ist Schnee gefallen! Aktuell weht der Wind mit Geschwindigkeiten von bis zu 100 km/h und die Bedingungen zum Wandern reichen von schrecklich bis sehr schlecht :) Im Laufe des Tages wird sich die Situation zum Glück bessern."

Mann versteckt sich 25 Jahre vor der Polizei - Bei seiner Festnahme erfindet er eine ungeheuerliche Geschichte
Polen News Mann versteckt sich 25 Jahre vor der Polizei - Bei seiner Festnahme erfindet er eine ungeheuerliche Geschichte

Trotzdem empfahlen die Berg-Experten, dass sich Wanderer derzeit hauptsächlich noch auf Tal-Touren beschränken sollten. Denn "oberhalb des oberen Waldrandes ist es sehr kalt, stellenweise rutschig, und noch höher liegen viel Schnee und Eis".

Die weiteren Wetter-Aussichten

Im vergangenen Jahr gab es den ersten Schneefall in der Tatra etwas später: Dort rieselten, pünktlich zum Herbstanfang, die ersten Flocken am 22. September und bedeckten das Tal "Hala Gąsienicowa" – das Mekka für Bergsteiger-Anfänger – mit der weißen Pracht.

Ein solches Wetter im Spätsommer ist in diesem Gebiet nichts Ungewöhnliches. Weiterer Schneefall sei laut den Prognosen in den kommenden Tagen jedoch nicht zu erwarten. Tagsüber werden bis Donnerstag Werte von 14 bis 16 Grad erreicht.

Erst ab Freitag soll es mit Temperaturen um die 13 Grad etwas kühler werden, außerdem wird Regen erwartet.

Die Tatra ist ein Teil der Karpatenbergkette in Osteuropa und bildet die Grenze zwischen der Slowakei und Polen. Das Gebiet ist in beiden Ländern als Nationalpark geschützt und ein beliebtes Reise-Ziel im Winter wie im Sommer.

Titelfoto: Screenshot Facebook/Aktualna sytuacja w Tatrach

Mehr zum Thema Polen News: