Hochzeitscrasher! Ehepaar verweigert Corona-Masken, Standesbeamter bleibt stur: Polizeieinsatz

Tarnobrzeg - So kann man seinen Freunden die Hochzeit auch versauen!

Die Hochzeitszeremonie eines Brautpaares in Polen lief nicht ganz reibungslos ab. (Symbolbild)
Die Hochzeitszeremonie eines Brautpaares in Polen lief nicht ganz reibungslos ab. (Symbolbild)  © 123rf.com/prostooleh

Weil sich in Polen ein Ehepaar weigerte, während der Trauung eines befreundeten Brautpaares (sie: 26, er: 28) die notwendige Mund-Nase-Bedeckung zu tragen, wollte am vergangenen Samstag ein Standesbeamter die beiden Dickköpfe von der Hochzeitszeremonie im Standesamt Tarnobrzeg ausschließen.

Anstatt nachzugeben und das kleine Stück Stoff für ein paar Minuten einfach aufzusetzen, beschlossen die unwilligen Gäste, die Polizei zu rufen. Offenbar erwarteten sie, dass die Beamten auf ihrer Seite stehen und dabei helfen, dass sie doch noch ins Standesamt gelassen werden.

Allerdings hatten sie sich da mächtig verspekuliert!

Weil sich das Pärchen auch in Anwesenheit der Polizisten weigerte, die Masken zu benutzen, haben sie nun jeweils eine Anzeige am Hals, berichtet das polnische Nachrichtenportal "onet".

Beide müssen sich deshalb demnächst vor Gericht verantworten.

Alle anderen Hochzeitsgäste waren übrigens vorbildlich: Sie kamen der Verpflichtung nach, Mund und Nase zu bedecken. 

Steigende Corona-Zahlen in Polen

Auch in Polen ist die Zahl der täglich registrierten Neuinfektionen stark gestiegen. Wie das polnische Gesundheitsministerium mitteilte, kamen bis Donnerstag innerhalb von 24 Stunden 8099 neue Fälle hinzu. Damit wurde zum ersten Mal die Marke von 8000 überschritten. Die meisten Fälle wurden in der Hauptstadtregion um Warschau registriert (1306). 

Bereits am Mittwoch meldeten die Behörden 6526 neue Fälle - bisheriger Rekord!

91 Menschen starben im selben Zeitraum in Polen im Zusammenhang mit dem Virus. Seit Beginn der Pandemie gab es 3308 Todesfälle in Verbindung mit einer Covid-19-Erkrankung.

Polen noch kein komplettes Risikogebiet

Seit dem vergangenen Samstag gilt in ganz Polen eine Maskenpflicht in der Öffentlichkeit - sogar im Freien! Wer feiern möchte, darf das mit maximal 75 Leuten. In so genannten roten Zonen gelten noch strengere Regeln. So müssen etwa Bars und Restaurants um 22 Uhr schließen. 

Als einziges Nachbarland von Deutschland wurde Polen vom Auswärtigen Amt noch nicht ganz oder teilweise als Risikogebiet eingestuft. 

Titelfoto: 123rf.com/prostooleh

Mehr zum Thema Polen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0