Im letzten Post schwärmen sie von ihrer Zukunft: Brautpaar stirbt einen Tag vor der Hochzeit

Świeca (Polen) - Martyna und Bartosz wollten ihre Liebe besiegeln, alles war für den schönsten Tag in ihrem Leben vorbereitet. Doch keine 24 Stunden vor seiner Hochzeit kam das Paar bei einem tragischen Verkehrsunfall ums Leben.

Einen Tag vor seiner Hochzeit starb ein junges Paar (†26, †32) in Polen bei einem tragischen Unfall. (Symbolbild)
Einen Tag vor seiner Hochzeit starb ein junges Paar (†26, †32) in Polen bei einem tragischen Unfall. (Symbolbild)  © 123rf.com/svenler

Am 1. September wollte Martyna (†26) ihrem Verlobten Bartosz (†32) das Ja-Wort geben. Doch dazu kam es nicht. Stattdessen ruhen sie nun in einem gemeinsamen Grab, denn das Brautpaar starb am 31. August.

Wie das polnische Nachrichtenportal Interia berichtet, waren Martyna und Bartosz an diesem Tag noch einmal zum Hochzeitssaal gefahren, um zu checken, ob für die Hochzeitsparty, zu der sie mehr als hundert Gäste erwarteten, alles perfekt war.

Es war bereits der zweite Termin für ihre Trauung. Den ersten mussten sie aufgrund von Einschränkungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus absagen.

Peinlicher Kultur-Fauxpas: Beatrix von Storch posiert vor "Neuschweinstein"
Beatrix von Storch Peinlicher Kultur-Fauxpas: Beatrix von Storch posiert vor "Neuschweinstein"

Als sie wieder nach Hause fuhren, geschah der Unfall.

Nach vorläufigen Erkenntnissen der Polizei Ostrów, geriet ihr Citroën C3 plötzlich ins Schleudern, kam an den Fahrbahnrand und blieb schließlich quer auf der Straße stehen.

Ein auf der anderen Seite nahender Lkw krachte seitlich in den Wagen, der daraufhin von der Straße geschleudert wurde, sich offenbar überschlug und in einem Maisfeld liegen blieb. Der Wagen wurde völlig zerstört, das Paar war sofort tot.

Ein letzter Gruß in den sozialen Medien

Es war bereits der zweite Termin für die Trauung. Der erste wurde wegen Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt.
Es war bereits der zweite Termin für die Trauung. Der erste wurde wegen Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt.  © 123rf.com/amnarj2006

Der Lkw-Fahrer überlebte. Ein Atemalkoholtest fiel negativ aus. Über die Ergebnisse einer entnommenen Blutprobe ist offiziell noch nichts bekannt.

Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln, um die Umstände, die zu dem Unglück führten, aufzuklären. Dazu wurde auch eine Obduktion der beiden Opfer angeordnet.

Martyna und Bartosz wurden am Samstag auf dem Friedhof in Niedźwiedz in einem gemeinsamen Grab beerdigt. Aus dem Bergdorf in der Woiwodschaft Kleinpolen, etwa 65 Kilometer südlich von Krakau, kam die 26-Jährige.

Michael Kretschmer: "Ich werde niemanden ausgrenzen, der nicht geimpft ist!"
Michael Kretschmer Michael Kretschmer: "Ich werde niemanden ausgrenzen, der nicht geimpft ist!"

Bartosz, der gerade seinen Doktor an der Universität "Adam Mickiewicz" in Poznan machte und am Institut für Agrar- und Ländliche Geographie tätig war, stammte aus der rund 70 Kilometer entfernten Gemeinde Kotlin in der Woiwodschaft Großpolen. Das Brautpaar lebte gemeinsam in Poznan (Posen).

Auf Facebook nahmen die Kommilitonen von Bartosz sowie Lehrkräfte der Fakultät für Sozioökonomische Geographie und Raummanagement der Adam-Mickiewicz-Universität Abschied von dem 32-Jährigen: "Mit tiefem Bedauern und Unglauben, bewegt von der Ungeheuerlichkeit der Tragödie, möchten wir mitteilen, dass unser Kollege und Freund am 31. August 2021 auf tragische Weise gestorben ist."

Martynas letzter Post in den sozialen Medien vom 20. August lautete: "Wir freuen uns, unsere Hochzeit bekanntzugeben. Wir freuen uns, Euch an diesem besonderen Tag zu sehen."

Titelfoto: Montage: 123rf.com/amnarj2006, 123rf.com/svenler

Mehr zum Thema Polen News: