Nach mehreren Flaschen Wein: Frau stirbt bei Trinkspiel

Kluczbork - In Polen ist eine Frau (†37) bei einem privaten "Trink-Wettkampf" gestorben. Zuvor soll sie mehrere Flaschen Wein konsumiert haben.

Ein "Trinkwettbewerb" endete für eine 37-jährige Frau in Polen mit dem Tod. (Symbolbild)
Ein "Trinkwettbewerb" endete für eine 37-jährige Frau in Polen mit dem Tod. (Symbolbild)  © 123rf.com/vershininphoto

Der Vorfall passierte bereits am 18. Juni, wurde aber erst jetzt bekannt. Laut einem Bericht des polnischen Nachrichtportals Polsat News traf sich eine Gruppe von Männern im Alter von 19 bis 22 Jahren im Haus einer 37-jährigen Frau, um dort einen "Trinkwettbewerb" zu veranstalten, bei dem die Gastgeberin in kürzester Zeit ein paar Flaschen Wein trank.

Einmal habe sie das Bewusstsein verloren. Doch die Gäste ließen die regungslose Frau allein zu Hause zurück, ohne ihr zu helfen. Stunden später wurde sie von ihrem Partner tot auf dem Fußboden gefunden.

Im Laufe der Ermittlungen konnte die Polizei aus Opole mehrere Beweise sichern: Unter anderem hatten die Teilnehmer des Trinkspiels das Geschehen mit ihren Handykameras gefilmt. Sechs Männer konnten mit Hilfe der Videos festgenommen werden.

Zwei von ihnen wurden wegen Totschlags angeklagt. Ihnen drohen jeweils bis zu fünf Jahre Haft. Die restlichen vier werden sich wegen unterlassener Hilfeleistung vor Gericht verantworten müssen, dafür sieht die polnische Justiz eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren vor.

Titelfoto: 123rf.com/vershininphoto

Mehr zum Thema Polen News: