Wie bei James Bond! Fluchtauto von Zigaretten-Schmugglern mit krasser "Waffe" nachgerüstet

Sejny (Polen) - 22.000 Päckchen unversteuerte Zigaretten im Wert von mehr als 324.000 Złoty (rund 67.800 Euro) wurden von Beamten des Grenzschutzes der Woiwodschaft Podlachien in Polen entdeckt und sichergestellt. Für den Transport der illegalen Ware hatten die Schmuggler einen Audi A8 benutzt, dessen Ausstattung auch James Bond gefallen hätte.

Zum Transport der Schmuggelware benutzten die Täter einen Audi A8, der mit einem speziellen "Spike-Werfer" ausgestattet war.
Zum Transport der Schmuggelware benutzten die Täter einen Audi A8, der mit einem speziellen "Spike-Werfer" ausgestattet war.  © Podlaski OSG

Der Zugriff erfolgte bereits am Dienstag (18. Oktober) im Dorf Giby im Nordosten Polens nahe der Grenze zu Belarus und Litauen.

Mitarbeiter des Grenzschutzpostens in Sejny kontrollierten zusammen mit Beamten der Abteilung Betriebssicherheit aus Augustów ein Grundstück - und wurden fündig!

Wie der Grenzschutz Podlachien mitteilte, fanden sie dort in einem abgestellten Auto die erhebliche Menge illegaler Zigaretten. Drei Polen wurden festgenommen, der Wagen samt Schmuggelpaketen als Beweismittel beschlagnahmt. Doch die größte Überraschung sollten die Einsatzkräfte erst noch erleben!

Schwere Explosion nahe der deutschen Grenze: Ein Toter, zwei Verletzte!
Polen News Schwere Explosion nahe der deutschen Grenze: Ein Toter, zwei Verletzte!

Wie sich herausstellte, war der relativ alte Audi (aktueller Wert: 25.000 Złoty/5200 Euro) für den Fall einer Verfolgungsjagd noch mit einem besonderen Gadget nachgerüstet worden: Mit einem speziell konstruierten, manuell zu öffnenden Versteck, in dem sich Spikes befanden. Auf diese Weise wollten die Kriminellen offenbar im Falle einer möglichen Verfolgungsjagd ihre Flucht erleichtern.

Den Männern wird vorgeworfen, eine Steuerstraftat begangen zu haben. Ihnen drohen hohe Geldbußen.

Der Audi war randvoll mit Schmuggelware gepackt.
Der Audi war randvoll mit Schmuggelware gepackt.  © Podlaski OSG
Auch im Kofferraum wurden weitere Pakete mit den unversteuerten Zigaretten gefunden.
Auch im Kofferraum wurden weitere Pakete mit den unversteuerten Zigaretten gefunden.  © Podlaski OSG

Hinweise vom Zoll

Seit Anfang dieses Jahres deckten Beamte der Grenzschutzeinheit von Podlachien Zigarettenschmuggel im Wert von mehr als 6,2 Millionen Złoty (1,3 Millionen Euro) auf.

Falls Ihr Zigaretten aus Polen mitbringen wollt, ohne dass die mitgebrachte Menge eine rein private Verwendung zweifelhaft erscheinen lässt, solltet Ihr Euch an die Vorgaben des Zolls halten. Danach sind derzeit 800 Stück Zigaretten oder auch 400 Zigarillos erlaubt. Außerdem 200 Zigarren und maximal ein Kilo Rauchtabak.

Hinweis vom Zoll: Sind Tabakwaren - und hier insbesondere Zigaretten - in einem anderen EU-Mitgliedstaat mit deutschen Steuerzeichen versehen, ist das ein deutlicher Hinweis auf illegal gehandelte Ware.

Titelfoto: Montage: Podlaski OSG (2)

Mehr zum Thema Polen News: