Zu betrunken, um in ihre Wohnung zu kommen: Mutter lässt Baby vorm Haus

Poniatowa - Zu betrunken, um sich noch um ihr Baby kümmern zu können - dafür könnte eine Frau (29) in Polen nun für mehrere Jahre ins Gefängnis kommen!

In Polen ließ eine betrunkene Mutter (29) ihr Baby im Kinderwagen vorm Haus stehen. (Symbolbild)
In Polen ließ eine betrunkene Mutter (29) ihr Baby im Kinderwagen vorm Haus stehen. (Symbolbild)  © 123rf.com/Maria Sbytova

In der polnischen Stadt Poniatowa (Woiwodschaft Lublin) hat die Polizei am Dienstag eine Frau festgenommen, die in ihre Wohnung gehen wollte, aber ihr Kind in einem Kinderwagen vor dem Wohnblock zurückließ.

Wie die lokale Nachrichtenseite "Lublin112" berichtet, erhielten die Beamten gegen 18 Uhr den Hinweis, dass die 29-Jährige es alleine nicht mehr in ihre Wohnung schaffte.

Vor Ort entdeckten die Polizisten auch den Kinderwagen, in dem ein Baby lag. Der Zeuge, der den Notruf gewählt hatte, kümmerte sich glücklicherweise um das Kind.

Ein Atemalkoholtest ergab, dass die Frau fast zwei Promille intus und sie deshalb Schwierigkeiten hatte, in ihre Wohnung zu gelangen.

Die Mutter wurde in Polizeigewahrsam gebracht und angezeigt, weil sie durch ihr Verhalten das Leben des Babys in Gefahr brachte. Außerdem wurden auch das Familien- und das Jugendgericht über den Vorfall informiert.

Der Beschuldigten drohen nun eine Geldstrafe und sogar bis zu fünf Jahre Haft.

Titelfoto: 123rf.com/Maria Sbytova

Mehr zum Thema Polen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0