Krass: Fraktionen gehen gegen rechte Hetze vor, nur die AfD nicht! 303
Kampf gegen Krebs verloren: Schauspielerin Anna Karina ist tot Top
Kein Platz im ICE? Greta Thunberg saß bei Zugfahrt in der Ersten Klasse Top Update
Heute gibt's hier Technik mega günstig: Fünf Stunden lang! 9.314 Anzeige
Clea-Lacy Juhn hat einen Neuen und der ist kein Unbekannter Neu
303

Krass: Fraktionen gehen gegen rechte Hetze vor, nur die AfD nicht!

Fraktionen in NRW-Landtag setzen Zeichen gegen Rechts

Im NRW-Landtag haben fast alle Fraktionen ein Zeichen gegen rechte Hetze und Drohungen gesetzt. Nur die AfD hielt es nicht für nötig.

Düsseldorf - Nach der Ermordung des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke haben vier der fünf Fraktionen im NRW-Landtag einen konsequenten Kampf gegen rechtsextremistische Hetze und Drohungen gefordert.

Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen.
Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen.

Gemeinsam setzten CDU, FDP, SPD und Grüne sowie zwei fraktionslose Abgeordnete am Mittwoch ein Zeichen gegen Rechtsextremismus und stellten sich alle hinter einen entsprechenden Antrag der Grünen. Nur die AfD enthielt sich.

Fraktionschef Markus Wagner sorgte mit relativierenden Äußerungen zur Urheberschaft des Mordes an Lübcke für Empörung.

Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) forderte eine konsequente Verfolgung von rechtsextremen Drohungen und Hetze gegen Kommunalpolitiker, Ehrenamtler und Flüchtlingshelfer.

Mehrere Bürgermeister und kommunale Parteipolitiker hätten bereits wegen andauernder Bedrohungen aufgegeben. "Wenn das passiert, dass jemand resigniert und das Amt aufgibt, hat die Gewalt schon gesiegt", sagte Laschet.

Nicht nur Mord sei ein Angriff auf die Demokratie, sondern bereits die Bedrohung von Menschen, die sich aus Angst vor einem Mord nicht mehr engagieren könnten. Auch Lübcke sei lange vor dem Mord schon Zielscheibe von Hetze geworden.

Mord an Lübcke ist eine schlimme Botschaft

Markus Wagner, AfD-Fraktionsvorsitzender in NRW, wollte kein Zeichen gegen rechte Hetze und Drohungen setzen.
Markus Wagner, AfD-Fraktionsvorsitzender in NRW, wollte kein Zeichen gegen rechte Hetze und Drohungen setzen.

Die Grünen-Abgeordnete Verena Schäffer sagte, der Mord an Lübcke diene dazu, Menschen, die eine klare Haltung hätten, einzuschüchtern.

"Die Tat ist die Botschaft", sagte Schäffer. Sie solle Angst bei demokratischen Politikern erzeugen. Man könne auch nicht von Einzelfällen sprechen.

Mehr als 200 rechtsmotivierte politische Straftaten seien allein im Jahr 2018 in NRW gezählt worden. Es gebe ein strukturelles Problem mit Rechtsextremismus im Land.

SPD-Fraktionschef Thomas Kutschaty sagte: "Wir müssen die Stützen der Gesellschaft besonders schützen, auch vor Worten. Denn Worte sind auch Taten."

Lübcke habe zu den Millionen Menschen gehört, die jeden Tag das Land mit Verantwortungsbewusstsein und Hilfsbereitschaft verteidigten. "Wir wanken nicht", sagte Kutschaty. "Wir sind stärker als der rechte Terror."

Kurz vor der Debatte hatte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) bekannt gegeben, dass der tatverdächtige Stephan E. den Mord an Lübcke gestanden habe. Lübcke war Anfang Juni durch einen Kopfschuss getötet worden. Seehofer sprach von einem politischen Mord. Der 45-jährige Stephan E. war in früheren Jahren durch Kontakte in die rechtsextreme Szene aufgefallen.

AfD-Fraktionschef Wagner sagte zwar, Nazis müssten bekämpft werden und die AfD verurteile politische Morde. Für eine Verurteilung sei aber "nicht primär die Ideologie entscheidend, sondern der Wesenskern des Bösen der Tat".

Gleichzeitig griff Wagner den "politisch-medialen Komplex an". Es werde ein "perfides Spiel" betrieben, die AfD mit rechtsradikalen Morden in Verbindung zu bringen. Bei den Rednern anderer Fraktionen sorgte das für Empörung. Auch der fraktionslose Marcus Pretzell, der aus der AfD ausgetreten war, sagte: "Die AfD bekämpft den Rechtsextremismus in den eigenen Reihen nicht."

Innenminister Herbert Reul (CDU) warf der AfD "kalkulierte Tabubrüche von rechts außen" vor. "Wer das Feuer legt, kann nachher nicht als Feuerwehrmann herumlaufen." Ihm sei das Maß an "Scheinheiligkeit Populismus und Demagogie zutiefst zuwider". Alle politischen Kräfte müssten sich zusammentun und den Hass auch im Internet bekämpfen.

NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU).
NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU).

Fotos: DPA

Wofür stehen die Leute denn hier Schlange? 93.275 Anzeige
Über 3,5 Millionen Euro: Beliebtes Instagram-Haus steht zum Verkauf! Neu
Trauriger Grund: Darum fehlte Gisa Zach bei GZSZ Neu
Diese Brauerei will einen Rekord brechen und braucht Eure Unterstützung! 15.736 Anzeige
Erdbebenserie erschüttert Urlaubsparadies: Mehrere Tote und Verletzte Neu
VfB-Stuttgart-Mitgliederversammlung im Live-Ticker: Wer wird der neue Präsident? Neu Live
Dieses schicke Sofa bekommt Ihr 70 Prozent günstiger! 2.486 Anzeige
Jenny Frankhauser gesteht: "Ich bin echt der schlimmste Mensch" Neu
Riverboat: Kultmoderator Heinz Quermann (†82) hatte ein großes Geheimnis Neu
Rebecca Reusch seit fast zehn Monaten vermisst: "Gib uns die Leiche" 5.740
Nach Shitstorm: "Schwiegertochter gesucht"-Pärchen überrascht mit Spendenaktion! 1.219
Fans verwirrt: Plant Klitschko nun doch ein Comeback? 420
"Ich liebe Dich": Superstar macht Helene Fischer Liebeserklärung 5.084
Herzstillstand-Drama mitten auf Weihnachtsmarkt, junger Mann wird zum Lebensretter 13.089
Bachelor-Babe Jennifer Lange verpasst Flug: Schuld ist ein Gegenstand im Handgepäck 2.360
S-Bahn mit 200 Menschen an Bord mit Steinen beworfen, Scheibe zersplittert: Notbremsung! 4.435
"Bachelor in Paradise": Ist Sam nach ihrem Ausstieg schon wieder vergeben? 933
Wunder-Faser aus Kunststoff sorgt für Aufsehen: Diese Erfindung ist einzigartig! 1.138
Horror-Sturz wegen kleiner Schraube: Mann fällt sechs Meter in die Tiefe 2.448
"Hexen-Folter"! Sex-Bloggerin leidet an Folgen von Schönheits-Operation 2.397
Rechtzeitig zur Wintersportsaison: Hier zahlt Ihr in Österreich keine Autobahn-Maut! 804
Intercity bleibt auf Strecke liegen: 192 Fahrgäste befreit 3.195
Er wollte seinen Bus erwischen! 19-Jähriger von Kia-Fahrerin erfasst und verletzt 5.225 Update
WM-Aus in Runde eins! Darts-Ikone van Barneveld beendet Karriere 2.171
Horror-Fund! 50 Leichen auf Farm entdeckt 4.074
Wahnsinn! An diesem Weihnachts-Haus hängen 145.000 LEDs! 2.810
Lebloser Mann liegt in brennender Wohnung: "Anzeichen für ein Gewaltdelikt" 2.352 Update
Dagmar Berghoff: "Miss Tagesschau" hat Beerdigung schon geplant! 872
6:1-Galasieg des FC Bayern gegen Bremen: Plädoyer für Hansi Flick? 902
Tödliche Plattenbau-Explosion: Wie geht es so kurz vor Weihnachten für die Mieter weiter? 2.179
Kieler Tatort bewegt sich am Abgrund des Menschlichen 3.109
Bröckel-Alarm! Deutschlands größte Dorfkirche wird "gut vernetzt" 1.802
Promis verraten, was ihnen an Weihnachten so wichtig ist 819
Bei der Geburt: Kind erleidet Schlaganfall! So hilft die Mutter jetzt anderen 5.412
Typ glaubt, er sei ein vor 25 Jahren entführtes Kind: Festnahme! 3.701
Deutschlands größte Schnaps-Idee? Dieser Tannenbaum besteht aus über 5000 Flaschen Korn! 1.295
Verlassener Hund bricht Tierschützern täglich das Herz 45.589
Mutter und Sohn vergewaltigen dessen Ehefrau gemeinsam 23.658
Achtjähriger verliert Kampf gegen Hirntumor: Vor seinem Tod wurde ihm noch ein Wunsch erfüllt 4.065
"Einsam Zweisam" mit herzzerreißender Geschichte um Einsamkeit in der Großstadt! 1.245
Dein Horoskop: Das halten die Sterne heute für Dich bereit 27.418
Eltern verlieren Kind in Millionen-Stadt, dann wird ein Bahnfahrer zum Helden 6.461
Rassismus-Vorfall in Sachsen: Herthas B-Jugend bricht Spiel ab 7.942 Update
Blitztor, Elfer, Spitzenreiter: RB Leipzig grüßt wieder von ganz oben 2.239
Frauenleiche in Köln-Mülheim gefunden: Polizei hat Verdacht 1.328 Update
Das ist Deutschlands best verstecktester Weihnachtsmarkt 7.213
WhatsApp kommt mit wichtiger Neuerung um die Ecke 8.720
Motsi Mabuse in London: Mit wem hat sie denn hier so viel Spaß? 2.776
Nach Anschlag auf Hamburgs Innensenator: Bekenner schreiben über den Sohn 6.868