Schock-Video: Mann in Unterhose schlägt Rentnerin halb tot
Top
Video: Hier liefern sich Ultras und Kneipengäste eine brutale Straßen-Schlacht
Top
Routine-Einsatz endet für zwei Polizisten im Krankenhaus
Neu
"Ein Stück Identität": Kommen bald die plattdeutschen Ortsschilder?
Neu
4.898

Politik-Professor meint: Eine wirkliche Alternative gibt es nicht

Politik-Professor Hans Vorländer zur Zukunft der Parteien.

Von Antje Ullrich

Wer ist dafür? Parteiversammlungen verzetteln sich oft an Belanglosigkeiten - große Politik entscheidet sich da selten.
Wer ist dafür? Parteiversammlungen verzetteln sich oft an Belanglosigkeiten - große Politik entscheidet sich da selten.

Dresden - Sind Parteien in Zeiten der Politikverdrossenheit ein Auslaufmodell? Fakt ist: Die großen Parteien verlieren auch in Sachsen kontinuierlich an Mitgliedern. Wie ist die aktuelle Lage? 

Wir haben in den Zentren der Macht nachgefragt. Wie sich die Parteien künftig verändern müssen, verrät im Interview Professor Hans Vorländer (62), der am Institut für Politikwissenschaft der TU Dresden den Lehrstuhl für Politische Theorie und Ideengeschichte inne hat. 

Tag24: Herr Vorländer, bei allen großen Parteien sinken die Mitgliederzahlen. Liegt das an der allgemeinen Politikverdrossenheit?

Prof. Hans Vorländer: Nein, das liegt daran, dass sich das Beteiligungsverhalten der Bürger geändert hat. Sie organisieren sich anders, vor allem in „Ad hoc“-Initiativen wie Protestgemeinschaften, Bürger- oder Nachbarinitiativen. Sie binden sich nicht mehr so stark in langfristigen Engagements. Ein Nachteil für Parteien, wo man sich in der Regel auf lange Zeit verpflichtet.

TAG24: Gibt es weitere Gründe?

Prof. Hans Vorländer: Man muss natürlich für Ostdeutschland zwei Dinge festhalten. Einmal ist generell die Bindung an Parteien geringer ausgeprägt. Denn es gab keine großen Stammwählerschaften. Zweitens hat es hohe Mitgliedschaftszahlen in den Ostparteien gegeben, die zu DDR-Zeiten bestanden und die dann unter anderem Namen oder in neuen Verbindungen fortexistiert haben. So hat es bei der SED über PDS bis zur Linken am Anfang einen hohen Anteil gegeben. Genauso bei CDU oder FDP. Dort sehen die Verluste über die letzten beiden Jahrzehnte besonders dramatisch aus.

TAG24: Die AfD hingegen erstarkt...

Prof. Hans Vorländer: Die AfD ist eine neue Partei. Sie saugt den Protest an und gewinnt deshalb Mitglieder, die sich bisher von Parteien fern gehalten haben oder von anderen Parteien enttäuscht sind.

Trotz Mitgliederschwund: Ohne Parteien geht es in Deutschland nicht, glaubt Politikwissenschaftler Prof. Hans Vorländer (62).
Trotz Mitgliederschwund: Ohne Parteien geht es in Deutschland nicht, glaubt Politikwissenschaftler Prof. Hans Vorländer (62).

TAG24: Was müssen Parteien tun, um wieder attraktiver zu werden?

Prof. Hans Vorländer: Ich bin relativ skeptisch, dass sich der Trend umkehren lässt. Aber Parteien müssen interessante Politikangebote machen und zu Formen offenerer Mitgliedschaften kommen. Das heißt, sie müssen versuchen, den Bürger teilhaben zu lassen, ohne dass er von vorn herein Vollmitglied ist. Über solche Schnuppermitgliedschaften könnten sich vielleicht auch langfristige Bindungen ergeben.

TAG24: Wenn es keine Trendwende geben wird, sind Parteien dann ein Auslaufmodell?

Prof. Hans Vorländer: Generell sind Parteien kein Auslaufmodell, weil wir keine besseren Mittel haben, um unterschiedliche Vorstellungen oder Interessen zu bündeln. Außerdem sind Parteien gut, um Personal für verantwortliche Positionen zu rekrutieren. Insofern gibt es keine wirkliche Alternative. Aber Parteien, wie wir sie früher kannten, vor allem als Weltanschauungsparteien mit hohen Mitgliedschaften, werden sich mehr und mehr zu eher lockeren Bündnissen von unterschiedlichen Gruppierungen wandeln.

TAG24: Politik wird über Parteien gemacht, die immer weniger Zustimmung genießen. Verlieren sie damit die Legitimation, über die große Masse zu regieren?

Prof. Hans Vorländer: Regierungen sind keine Parteien, sondern sie bilden sich durch Fraktionen von Abgeordneten, die gewählt werden. Insofern sind Parteien nur Vermittlungsinstanzen zwischen dem Bürger und der politischen Entscheidungsebene. Entscheidend sind Wahlen. Diese legitimieren Parlamente und Regierungen, für die Bürger Entscheidungen zu treffen.

TAG24: Weniger Mitglieder heißt weniger Konkurrenz. Wäre jetzt der richtige Zeitpunkt in eine Partei einzusteigen, um schnell Karriere zu machen?

Prof. Hans Vorländer: Es ist immer ein guter Zeitpunkt, in eine Partei zu gehen, um dort seine Vorstellungen mit anderen zu formulieren und diese versuchen durchzusetzen. Und es ist nach wie vor hilfreich, um im Bereich der Politik Karriere zu machen. Man muss nur wissen, dass es mitunter mühsam ist. Aber die Demokratie ist mühsam und ein komplexer Prozess, der viel Zeit braucht. Und diese Zeit muss man in Parteien auch investieren. Man kann nicht immer davon ausgehen, dass man zum Senkrechtstarter wird. Heute eintreten und morgen schon Bundeskanzlerin - das sind falsche Vorstellungen.

Interview: Antje Ullrich

Fotos: DPA, Steffen Füssel

Mann beschwert sich über Migranten, dann entdeckt die Polizei bei ihm das
Neu
Thai-Boxer hat nach heftigem Kampf Mega-Delle auf der Stirn
Neu
"Sie tun mir weh!": Oma (93) wird brutal festgenommen, weil sie ihre Miete nicht bezahlen kann
Neu
So viele Terror-Anschläge wurden von deutschen Ermittlern verhindert
Neu
Lässt sich Melanie Müller Botox spritzen, weil Ehemann Mike es verlangt?
Neu
Geflohener Mörder weiter auf der Flucht
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
99.148
Anzeige
Verdächtige Geräusche aus Paket: Postfiliale evakuiert!
Neu
Unfassbar! Mann tötet seine Frau, enthauptet sie und legt Kopf in Kühltruhe
Neu
Mindestens sechs Menschen sterben bei Horror-Massencrash
Neu
Autofahrer entsetzt: Paar vögelt wild auf dem Gehweg
3.249
Harald Juhnkes Leben wird verfilmt
222
Polizeistation von Waschbär überfallen
1.273
Tödlicher Flugzeugabsturz: Warum mussten die drei Männer sterben?
1.168
Die Polizei kam nachts um drei: Heftige Kritik an Abschiebung von Familie
1.838
"Meine große Liebe": Ohne diese Sache kann Ex-GZSZ-Star Isabell Horn nicht leben
651
Nach Todes-Schock! Zehnjährige gewinnt "Supertalent"-Finale
22.566
War Amri für Geheimdienste ein außer Kontrolle geratener Lockvogel?
910
Schwester von Präsident stirbt bei Hubschrauber-Absturz
3.218
Passagierschiff reißt Teil von Eisenbahnbrücke ab
2.691
Rätselhafte Todesfälle! Mehrere Babys sterben auf Intensivstation
10.662
Auswahl, Pflege und Sicherheit: Die besten Tipps für Euren Weihnachtsbaum
462
Vom Escort zum Dschungel: Tatjana Gesell macht Schock-Geständnis
2.514
The Voice: Diese Superstars treten beim Finale auf
3.564
Mammut-Skelett für unglaubliche Summe versteigert!
568
Morddrohungen gegen "Deutschlands Neue Patrioten"
3.409
Für Saubermann-Image: Stasi vertuschte Kindesmissbrauch
1.489
Thüringer SPD-Parteitag votiert gegen Große Koalition
181
Wieder blond! Das ist die Neue im Dresdner Tatort
5.048
Liebes-Comeback? Das sagt Denise Temlitz über Leonard Freier
2.272
Achtung: Hinter Echtpelz auf dem Weihnachtsmarkt steckt meist Tierquälerei!
245
Verdächtiges Gepäckstück! 150 Fahrgäste müssen Zug verlassen
1.776
Erfurter Siemens-Werk: Sterben auf Raten befürchtet
990
Grausam! Tierquäler steckt Hund in Eisfach
38.969
Reizgas-Attacke zwischen Shampoo, Zahnpasta und Taschentüchern
303
Späti-Killer sollte längst abgeschoben werden
3.962
Mann tot aufgefunden! Polizei geht von Tötung aus
6.277
Hier gibt's Cannabis bald auf Rezept
1.385
Warum demonstrieren so viele Menschen vor dem Hauptbahnhof?
3.727
Not-OP mit Zange! Kranich schluckte Schrauben
851
So lief die Jerusalem-Demo in Frankfurt
548
Teenager liefert sich mit mit gestohlenem Mietwagen eine Verfolgungsjagd mit der Polizei
231
Schwerer Sturz! Skispringerin bleibt regungslos liegen
32.477
30. Geburtstag: War Aaron Carter bereit, zu sterben?
9.753
Gefährliche Augengrippe in Deutschland!
13.440
Schon gewusst? Er steckt hinter der Stimme bei "Shopping Queen"
15.314
Immer mehr radikalisieren sich: Geheimdienst warnt vor Terror-Frauen
2.916
Mike Tyson als Vorbild? Mann beißt Fahrgast ins Ohr!
794
Heiße Bachelor-Babes zeigen sich knapp bekleidet
2.444
Astronautin-Kandidatin wollte schon als Kind ins All
116
Berühmt für Flucht aus Auschwitz: Holocaust-Überlebender gestorben
3.764
Schock! Todes-Nachricht vor dem großen "Supertalent"-Finale
81.026
Polizist schießt aus Versehen mit Maschinenpistole auf Weihnachtsmarkt
11.238
Mann stürzt von Dach und stirbt an Verletzungen
3.799