Amazon stellt beliebte Lieferoption offenbar ein

Seattle - Kurz vor der Konsum-Eskalation aufgrund des nahenden Black Fridays und Weihnachten streicht Amazon einen beliebten Lieferservice für seine Kunden. Dieser ist nicht mehr bei den verschiedenen Versandoptionen gelistet.

Amazon bietet für seine Kunden vielfältige Lieferoptionen. Doch die "Morning-Express-Lieferung" wurde aus dem Angebot entfernt.
Amazon bietet für seine Kunden vielfältige Lieferoptionen. Doch die "Morning-Express-Lieferung" wurde aus dem Angebot entfernt.  © Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Still und heimlich hat der Riesen-Onlinehändler eine krasse Änderung an seinem Service vorgenommen.

Was ist passiert? Früh am Morgen seine Bestellung erhalten, das ist nun nicht mehr möglich! Die beliebte "Morning-Express-Lieferung" wurde aus der Liste der Lieferoptionen entfernt, berichtete die Webseite Chip.de.

Dank dieser schnellen Versandvariante konnte man bislang sein Wunschprodukt vor 12 Uhr am Vormittag des nächsten Tages erhalten, falls man rechtzeitig eine Bestellung am Vortag aufgegeben hatte.

Je nach Wohnort gab es dabei jedoch auch Einschränkungen, denn Amazons-Expresslieferungen sind meist lediglich in den größeren Städten zu finden.

Amazon äußerte sich bislang nicht zur Entfernung des Angebotes. Wahrscheinlich wäre dieses gerade in Corona-Zeiten schwer umzusetzen, zudem steigen bekanntlich die Bestellungen vor großen Rabattaktionen wie am Black Friday oder Feiertagen in die Höhe.

Nicht nur in Deutschland, auch in anderen Ländern wie im englischsprachigen Raum scheint die Option nicht mehr vorhanden zu sein.

Wer es aber immer noch eilig hat, der kann für qualifizierte Artikel auf den "Same-Day (Evening-Express)" zugreifen. Prime Kunden erhalten ab 20 Euro Bestellwert ihren Artikel noch am selben Tag zwischen 18 und 21 Uhr kostenlos. Nicht-Prime-Kunden müssen dafür rund 10 Euro blechen.

Titelfoto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Deutschland:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0