Das sind die offiziellen Verkehrsregeln für E-Scooter

Frankfurt am Main - E-Scooter sind laut dem Verkehrsclub ADAC auf Radwegen, Radfahrstreifen und in Fahrradstraßen erlaubt. 

Ein Mann fährt mit einem E-Tretroller durch Frankfurt am Main.
Ein Mann fährt mit einem E-Tretroller durch Frankfurt am Main.  © Andreas Arnold/dpa

Nur wenn diese fehlen, darf man demnach auf die Fahrbahn ausweichen. Auf dem Gehweg, in der Fußgängerzone und in Einbahnstraßen entgegen der Fahrtrichtung sind E-Roller verboten.

Das Mindestalter für eine Fahrt mit einem Elektro-Tretroller liegt bei 14 Jahren. Alkoholisiert gelten dieselben Grenzwerte wie für Autofahrer: Wer mit 0,5 bis 1,09 Promille unterwegs ist und nicht alkoholbedingt auffällig wird, begeht eine Ordnungswidrigkeit und erhält einen Bußgeldbescheid. 

Meist kostet das 500 Euro, bringt einen Monat Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg

Wenn ein Fahrer mit einem Alkoholwert ab 0,3 Promille auffällig wird, kann dies als Straftat gewertet werden.

Titelfoto: Andreas Arnold/dpa

Mehr zum Thema Politik Deutschland:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0