Friseur Klier droht Insolvenz! Was das für die Filialen von Deutschlands größter Friseur-Kette bedeutet

Wolfsburg - Deutschlands größte Friseur-Kette in Not! Frisör Klier steht kurz vor der Insolvenz. Zahlreichen Filialen droht nach Informationen von Bild das Aus.

Mehrere Klier-Filialen müssen offenbar schließen.
Mehrere Klier-Filialen müssen offenbar schließen.  © 123RF/Corinna Lormies

Am Dienstag um 12 Uhr soll das Amtsgericht Wolfsburg entscheiden, ob ein Insolvenzerfahren eröffnet werden muss.

Ausgelöst werden die Probleme vor allem auch durch die Corona-Krise. Während des ersten Lockdowns im Frühjahr mussten alle Filialen dichtgemacht werden.

Die ausbleibenden Einnahmen haben eine gravierende Lücke hinterlassen.

Schon im September soll aufgrund fehlender finanzieller Mittel ein Schutzschirmverfahren beantragt worden sein, um nicht von Gläubigern anhängig zu sein, schreibt Bild.

Mehr als 1300 Friseur-Läden betreibt Klier in Deutschland. Auch "Super Cut" oder "Hair Express" gehören ähnlich wie einige Läden für Haarprodukte dazu.

Die drohende Insolvenz könnte bedeuten, dass gut ein Drittel der Filialen wegfallen und damit auch zahlreiche Stellen vor dem Aus stehen.

"Ziel ist die nachhaltige Sanierung der Klier Hair Group“, so ein Sprecher gegenüber Bild.

Sollte das Insolvenzverfahren eröffnet werden (müssen), hofft das Unternehmen auf einen finanziellen Aufschwung ab dem Frühjahr 2021.

Titelfoto: 123RF/Corinna Lormies

Mehr zum Thema Deutschland:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0