Paket-Bote meckert einarmige Miss-Germany-Kandidatin an

Wuppertal - Heftige Erfahrung für die einarmige Kandidatin der "Miss Germany 2022"-Wahl! Gina Rühl (22) hat einen Paket-Boten erlebt, der sie anmeckerte.

Gina Rühl (22) verlor bei einem Unfall ihren Arm.
Gina Rühl (22) verlor bei einem Unfall ihren Arm.  © Henning Kaiser/dpa

Ihre Story schrieb sie vor wenigen Tagen bei Instagram auf.

"Ich bin gerade so sauer und am Zittern", begann sie mit der traurigen Erfahrung, die sich vor wenigen Tagen an ihrer Wohnungstür abspielte.

Ein Paketbote habe an der Tür geklingelt und sollte zwei größere Lieferungen in die höher gelegene Wohnung bringen.

Keine Ermittlungen gegen Strobl wegen Geheimnisverrats
CDU Keine Ermittlungen gegen Strobl wegen Geheimnisverrats

Sie habe höflich gefragt, ob der Bote die zwei Kartons hochbringen könne.

Doch der habe lediglich geantwortet: "Sie können auch mal runterkommen und helfen."

Daraufhin habe sie gesagt: "Mir fehlt ein Arm, tut mir leid, kann ich nicht." Sie erklärte dann noch mal: "Ich habe eine Behinderung, es geht nicht."

Der zunächst verständnislose Paketmann habe die Lieferung dann hochgebracht. Laut der Arm-Amputierten habe der Mann sie oben an der Wohnung dann angepflaumt: "Hör' zu Dame: Heute das letzte Mal, nie wieder."

Paketbote war extrem sauer

Der Bote sei extrem sauer gewesen. Am Tag des Geschehens schrieb sie zu dieser Erfahrung: "Sorry, aber ich bin ehrlich gerade geschockt."

Sie habe viel Verständnis für den anstrengenden Job von Paketboten. Doch dieses Auftreten des Mannes habe sie sehr verzweifeln lassen.

Sie meinte abschließend: "Wenn vor mir ein junges Mädchen ohne Arm steht, was freundlich fragte, wäre ich selbst ohne Arm, die Letzte, die da sauer wäre."

Gina Rühl wirbt für das Bewusstsein von Menschen mit Amputationen

Inzwischen versucht sie, als Influencerin auf Menschen mit Amputationen aufmerksam zu machen und Betroffenen das Selbstbewusstsein zu stärken.
Inzwischen versucht sie, als Influencerin auf Menschen mit Amputationen aufmerksam zu machen und Betroffenen das Selbstbewusstsein zu stärken.  © Henning Kaiser/dpa

Gina Rühl versucht, als Influencerin das Bewusstsein von Menschen mit Amputationen zu stärken und mehr Verständnis in der Öffentlichkeit zu schaffen.

"Viele Menschen sind nicht so sensibilisiert auf Prothesen oder Amputationen, weil man es vielleicht nicht so oft sieht. Ich möchte das ändern", sagte sie im Interview mit TAG24.

Deshalb nehme sie auch an der Wahl zur "Miss Germany" teil. Dieser Wettbewerb habe sich grundlegend geändert.

Online-Kunden werden ab Samstag viel besser geschützt!
Gesellschaft Online-Kunden werden ab Samstag viel besser geschützt!

Hier stünden jetzt keine früheren Schönheitsideale im Fokus, sondern starke Frauen mit Meinungen zur Wahl.

Am Freitag war Gina Rühl übrigens Gast bei der WDR-Talkshow "Kölner Treff". Ihren Auftritt siehst Du ab eine Stunde und 23 Minuten in der Mediathek.

Titelfoto: Henning Kaiser/dpa

Mehr zum Thema Gesellschaft: