Tag der Entscheidung: Was macht den Deutschen wirklich Angst?

Berlin - Vor allem der damals noch amtierende US-Präsident Donald Trump (75) war es, der den Deutschen im vergangenen Jahr Sorgen bereitete. Aber wovor haben die Deutschen dieses Jahr am meisten Angst?

Da er seit Januar dieses Jahres nicht mehr der amtierende Präsident der Vereinigten Staaten ist, dürfte Donald Trump (75) nicht mehr t die größte Angst der Deutschen sein.
Da er seit Januar dieses Jahres nicht mehr der amtierende Präsident der Vereinigten Staaten ist, dürfte Donald Trump (75) nicht mehr t die größte Angst der Deutschen sein.  © Seth Wenig/AP/dpa

Corona, Klima, Wirtschaftsflaute: Die jährliche Umfrage zu den Ängsten der Deutschen wird am Donnerstag (11 Uhr) in Berlin veröffentlicht.

Mit Spannung wird erwartet, wie sich die Folgen der Pandemie auf die Gemütslage im Land ausgewirkt haben. Auch das Zutrauen zur Politik vor der Bundestagswahl dürfte eine Rolle spielen.

Die Zahlen werden jährlich vom Infocenter der R+V-Versicherung in Wiesbaden ermittelt.

Erst- und Zweitstimme: Wo liegt der Unterschied?
Bundestagswahl 2021 Erst- und Zweitstimme: Wo liegt der Unterschied?

Befragt werden dafür rund 2400 Menschen über 14 Jahren. Methodisch werden die Teilnehmer gebeten, eine Reihe vorgegebener Themen auf einer Skala zwischen eins (gar keine Angst) bis sieben (sehr große Angst) zu bewerten.

Daraus ergibt sich eine Rangliste der Themen, die Befürchtungen schüren.

Im vergangenen Jahr hatte die Umfrage ergeben, dass sich die Bundesbürger in der Corona-Pandemie in erster Linie um ihren Wohlstand sorgten.

Die Corona-Pandemie beeinflusst immer noch das Leben der Deutschen. Deswegen könnte das Coronavirus auch in diesem Jahr eine Sorge sein. (Symbolbild)
Die Corona-Pandemie beeinflusst immer noch das Leben der Deutschen. Deswegen könnte das Coronavirus auch in diesem Jahr eine Sorge sein. (Symbolbild)  © ---/NIAID-RML/AP/dpa

Beim Thema Ansteckung zeigten sie sich dagegen gelassen.

Titelfoto: Seth Wenig/AP/dpa, ---/NIAID-RML/AP/dpa (Bildmontage)

Mehr zum Thema Gesellschaft: