Mann liegt nach heftiger Messer-Attacke in Flüchtlingsheim auf der Intensivstation

Tiefenbronn - Schwere Messer-Attacke in einem Flüchtlingsheim im baden-württembergischen Tiefenbronn! 

In einem Flüchtlingsheim im baden-württembergischen Tiefenbronn kam es zu einem heftigen Streit. (Symbolbild)
In einem Flüchtlingsheim im baden-württembergischen Tiefenbronn kam es zu einem heftigen Streit. (Symbolbild)  © Julian Stähle/dpa-Zentralbild/dpa


Wie die Polizei erst am Freitag mitteilte, kam es bereits am Donnerstag zu dem Vorfall.

Gegen 11 Uhr soll es zu einem Streit zwischen einem 20-Jährigen und einem 26 Jahre alten Mann gekommen sein. 

Dabei hat der 20-Jährige seinen Kontrahenten zunächst mit einem Messer attackiert und diesen leicht verletzt. Andere Bewohner gingen dazwischen und konnten die beiden Männer trennen. 

Anschließend verfolgte allerdings der 26-Jährige den 20-Jährigen auf die Straße und stach dort offenbar so heftig mit einem Messer auf ihn ein, dass dieser mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus musste. 

Dort musste er auf der Intensivstation behandelt werden. Sein Zustand ist jedoch aktuell stabil, wie die Polizei mitteilte. 

Die Polizei konnte den 26-Jährigen festnehmen. 

Titelfoto: Julian Stähle/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Asylpolitik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0