Bandidos ab sofort verboten! Horst Seehofer löst Rockergruppe auf

Von Anne-Béatrice Clasmann/Frank Christiansen

Düsseldorf/Berlin – Die Rockergruppe "Bandidos MC Federation West Central" ist ab sofort verboten und aufgelöst.

Nach Großrazzien ist die Rockergruppe "Bandidos MC Federation West Central" offiziell verboten worden. (Symbolbild)
Nach Großrazzien ist die Rockergruppe "Bandidos MC Federation West Central" offiziell verboten worden. (Symbolbild)  © Marius Becker/dpa

Bundesinnenminister Horst Seehofer (72, CSU) veröffentlichte die Verbotsverfügung am Montag in Abstimmung mit den Innenministern von Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Hessen und Rheinland-Pfalz, wie das Ministerium mitteilte.

In diesen vier Bundesländern sowie in Thüringen hatten fast 1800 Polizeibeamte Anfang Juli Vereinshäuser und Wohnungen von mutmaßlichen Mitgliedern der Gruppierung durchsucht.

Dabei wurden unter anderem Waffen, Munition, Drogen, Motorräder und größere Mengen Bargeld sichergestellt.

Impf-Aktionswoche: Spahn zieht Bilanz - bald Steuervorteile für impfwillige Unternehmen?
Jens Spahn Impf-Aktionswoche: Spahn zieht Bilanz - bald Steuervorteile für impfwillige Unternehmen?

Nach Einschätzung des Bundesinnenministeriums geht es der Rockergruppe, die ihren Schwerpunkt in NRW hat, nicht, wie in den Statuten des Vereins behauptet, vor allem um gemeinsames Motorradfahren.

Zweck der "Bandidos MC Federation West Central" und ihrer nun ebenfalls verbotenen Teilorganisationen sei es vielmehr, "einen territorialen und finanziellen Machtzuwachs innerhalb der Rockerszene anzustreben und entsprechende Ansprüche regelmäßig auch mit Gewalt, insbesondere gegenüber anderen Rockergruppierungen in seinem regionalen Einflussgebiet durchzusetzen".

Update, 16.13 Uhr: Insgesamt 28 Chapter in NRW verboten

Durch das Vereinsverbot des Bundesinnenministeriums sind alle 28 Chapter der Rockergruppe Bandidos in Nordrhein-Westfalen verboten. Das hat das NRW-Innenministerium am Montag in Düsseldorf auf Anfrage mitgeteilt. Ende Mai waren diesen 28 Chaptern noch 740 Mitglieder zugerechnet worden.

"Heute haben wir einer der größten kriminellen Rockervereinigungen den Stecker gezogen", sagte NRW-Innenminister Herbert Reul (68, CDU) der Deutschen Presse-Agentur. Bundesinnenminister Horst Seehofer hatte die Verbotsverfügung am Montag veröffentlicht.

Titelfoto: Marius Becker/dpa

Mehr zum Thema Innenpolitik: