Angela Merkel warnt! Kanzlerin spricht von "dritter Welle"

Berlin - Deutliche Worte von Angela Merkel (66, CDU)! Wie Bild berichtet, hat die Bundeskanzlerin in einer Unionsfraktions-Sitzung nicht um den heißen Brei geredet, sondern davon gesprochen, dass sich Deutschland in einer "dritten Welle" befindet.

Angela Merkel (66, CDU) richtete mahnende Worte an ihre Kollegen der Unionsfraktion.
Angela Merkel (66, CDU) richtete mahnende Worte an ihre Kollegen der Unionsfraktion.  © Annegret Hilse/Reuters/POOL/dpa

Laut Bild-Informationen hätte die Bundeskanzlerin in der Online-Konferenz verkündet, dass es einen "Pfad bis in den Sommer hinein" geben müsse.

Deutschland dürfe jedoch - auch angesichts der Mutationen - keinesfalls in eine Wellenbewegung geraten. Im Klartext ist damit gemeint, dass etwas geöffnet und wenig später wieder geschlossen werde.

"Die Tatsache, dass wir jetzt eine dritte Welle haben, können wir nicht wegdefinieren“, richtete die Kanzlerin eine Warnung an die anderen Unionsabgeordneten.

Vielmehr sollen bis zur nächsten Bund-Länder-Konferenz am 3. März Vorschläge für Öffnungsschritte erarbeitet werden.

Merkel pocht darauf, dass die fortschreitenden Impfungen ihre Wirkung zeigen und fordert ein "exponentielles Wachstum" an Infektionen unbedingt zu verhindern.

Noch am Montag hatte sich die Bundeskanzlerin über einen möglichen Lockerungskurs geäußert. Dieser sollte durch regelmäßige Testungen abgesichert werden.

Auch am Montag wurde bekannt, dass sich die von Gesundheitsminister Jens Spahn (40, CDU) anvisierten kostenlosen Schnelltests nicht bis Anfang März verwirklichen lassen würden.

Titelfoto: Annegret Hilse/Reuters/POOL/dpa

Mehr zum Thema Gesundheitspolitik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0