Zahlen zu Corona-Maßnahmen veröffentlicht: Reduzieren die Deutschen ihre Kontakte?

Berlin - Angesichts stark steigender Corona-Infektionszahlen ergreifen laut einer Umfrage deutlich mehr Deutsche wieder Sicherheitsmaßnahmen.

"Nehmen Sie das Virus ernst! Kontakte reduzieren!" - leere Straßen in Stuttgart. Ziehen die Bürger mit?
"Nehmen Sie das Virus ernst! Kontakte reduzieren!" - leere Straßen in Stuttgart. Ziehen die Bürger mit?  © Marijan Murat/dpa

Bei einer am Dienstag veröffentlichten Befragung des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) gaben 58 Prozent der Leute an, dass sie den persönlichen Kontakt mit Freunden und Verwandten reduziert haben.

Zwei Wochen zuvor sagten das nur 45 Prozent.

Im gleichen Zeitraum stieg der Anteil der Menschen, die nach eigenen Angaben seltener ihr Zuhause verlassen, von 36 auf 50 Prozent.

SPD-Vize Kutschaty fordert Klarheit über vierte Impfung
Gesundheitspolitik SPD-Vize Kutschaty fordert Klarheit über vierte Impfung

Gleichzeitig stieg auch die Nachfrage nach Corona-Tests:

63 Prozent haben sich in den vergangenen 14 Tagen auf das Virus testen lassen - vor zwei Wochen waren es lediglich 48 Prozent.

Prozentualer Anstieg derer, die Lebensmittelvorräte anlegen

In diesem Zusammenhang bereiten sich auch immer mehr Menschen auf eine mögliche Quarantäne vor: Der Anteil der Befragten, die größere Lebensmittelvorräte anlegen, wuchs von 11 auf 16 Prozent.

Titelfoto: Marijan Murat/dpa

Mehr zum Thema Gesundheitspolitik: