ADAC warnt vor Staus am Brücken-Wochenende zu Fronleichnam

München - Zu Fronleichnam und dem Ferienende hat der Allgemeine Deutsche Automobil-Club (ADAC) vor Staus auf den Straßen gewarnt.

Am Wochenende herrscht auf Deutschlands Fernstraßen Hochbetrieb. (Symbolbild)
Am Wochenende herrscht auf Deutschlands Fernstraßen Hochbetrieb. (Symbolbild)  © Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Wegen des Feiertages am 16. Juni beginne für viele das Wochenende schon am Donnerstag. Gleichzeitig kehrten zum Schulbeginn die Pfingsturlauber zurück, teilte der ADAC am Montag in München mit.

Am Sonntag enden in Bayern und Baden-Württemberg die zweiwöchigen Pfingstferien.

Der Rückreiseverkehr wird nach Einschätzung des ADAC seinen Höhepunkt am Samstag erreichen.

Wird das 49-Euro-Ticket zum Kostenfresser? Ministerin geht auf die Barrikaden
Verkehrspolitik Wird das 49-Euro-Ticket zum Kostenfresser? Ministerin geht auf die Barrikaden

Das starke Verkehrsaufkommen werde sich auch im benachbarten Ausland bemerkbar machen - bei der Einreise sei an den bayerischen Grenzübergängen mit Wartezeiten zu rechnen.

Das österreichische Bundesland Tirol sperrt von Freitag bis Sonntag entlang der Hauptverkehrsstrecken wichtige Stauausweichrouten in Richtung Deutschland.

Das sind die besonders belasteten Strecken

  • Großräume Berlin, Stuttgart, Köln, Frankfurt, München
  • Fernstraßen zur Nord- und Ostsee
  • A1 Köln - Dortmund - Bremen - Lübeck
  • A1/A3/A4 Kölner Ring
  • A3 Passau - Nürnberg - Frankfurt - Oberhausen
  • A4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Dresden
  • A5 Basel - Karlsruhe - Frankfurt - Hattenbacher Dreieck
  • A6 Nürnberg - Heilbronn - Mannheim - Kaiserslautern
  • A7 Hamburg - Flensburg
  • A7 Füssen/Reutte - Würzburg - Kassel
  • A8 Salzburg - München - Stuttgart - Karlsruhe
  • A9 München - Nürnberg - Leipzig
  • A10 Berliner Ring
  • A61 Ludwigshafen - Koblenz - Mönchengladbach
  • A81 Singen - Stuttgart
  • A93 Kufstein - Inntaldreieck - Kufstein
  • A95 / B2 Garmisch-Partenkirchen - München
  • A96 Lindau - München
  • A99 Umfahrung München

Titelfoto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Verkehrspolitik: