Klima-Katastrophe egal? Große Autos werden immer beliebter

Flensburg - Denken die Deutschen beim Autokauf wegen des Klimawandels um? Jein. Auch Platzprobleme in den Städten scheinen Pkw-Besitzern hierzulande herzlich egal zu sein. Denn die Statistiken des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) zeigen: SUVs (Sport Utility Vehicles) werden immer beliebter!

SUVs erfreuen sich in Deutschland größter Beliebtheit.
SUVs erfreuen sich in Deutschland größter Beliebtheit.  © dpa/David Young

2021 waren die großen Stadtgeländewagen die Pkw-Art, die hierzulande am häufigsten zugelassen wurde. Die oft viel Sprit fressenden Fahrzeuge standen auch 2020 und 2019 bereits an der Spitze der Neuzulassungen - im vergangenen Jahr war nun sogar ungefähr jeder vierte Neuwagen ein SUV (25,4 Prozent)!

Damit waren am 1. Januar insgesamt fast fünf Millionen SUVs zugelassen. Jeder zehnte Pkw auf Deutschlands Straßen war somit ein Stadtgeländewagen. In den ersten fünf Monaten dieses Jahres dürfte sich der Anteil abermals vergrößert haben.

Doch ist den deutschen Autofahrern die Umwelt wirklich völlig egal? Dieser Annahme widerspricht eine andere Statistik des KBA.

Neues Zuwanderungsgesetz gegen Fachkräftemangel kommt im Herbst!
Wirtschaftspolitik Neues Zuwanderungsgesetz gegen Fachkräftemangel kommt im Herbst!

Denn während sich zwar große Autos großer Beliebtheit erfreuen, sinkt die Nachfrage nach von Diesel oder Benzin betriebenen Wagen rasant.

2021 wurden 28,6 Prozent weniger Benziner und sogar 36 Prozent weniger Diesel-Fahrzeuge zugelassen als noch im Jahr davor. Der spritfressende Anteil der insgesamt 48,5 Millionen Pkw nimmt also rapide ab.

Elektro-Fahrzeuge auf dem Vormarsch

Die Elektro-Reihe von VW erfreut sich steigender Nachfrage. Im Bild zu sehen ist die vom ID4 abgeleitete, neue Coupé-Variante ID5.
Die Elektro-Reihe von VW erfreut sich steigender Nachfrage. Im Bild zu sehen ist die vom ID4 abgeleitete, neue Coupé-Variante ID5.  © dpa/Volkswagen AG

Das Ganze hat vor allem zwei Gründe: Zum einen wurden im vergangenen Jahr mit 2.622.132 Personenkraftwagen insgesamt 10,1 Prozent weniger Neuwagen zugelassen als noch 2020. Zum anderen stieg die Nachfrage nach Elektro-Fahrzeugen weiter extrem an.

So hat sich die Anzahl der neu zugelassenen Elektro-Pkw mit einem Zuwachs von mehr als 83 Prozent fast verdoppelt! 13,6 Prozent aller Neuwagen waren 2021 E-Autos.

Einen ähnlich krassen Zuwachs verzeichneten laut KBA nur Pkw mit Plug-in-Hybrid-Antrieb (+62,3 Prozent), deren Anteil auf rund 12,4 Prozent stieg.

Titelfoto: dpa/David Young

Mehr zum Thema Verkehrspolitik: