AfD-Politikerin feiert Corona-Party: Polizist von Gast gewürgt

Cottbus - Diese Weihnachtsfeier endete mit Pfefferspray! Wegen Ruhestörung und dem Zünden von Feuerwerk rückte die Polizei in der Nacht zu Sonntag zu einer Wohnung an der Cottbuser Stadtpromenade raus.

Fähnchen mit dem Logo der AfD liegen beim Landesparteitag der AfD Bayern auf einem Tisch. (Symbolbild)
Fähnchen mit dem Logo der AfD liegen beim Landesparteitag der AfD Bayern auf einem Tisch. (Symbolbild)  © Daniel Karmann/dpa

Dort angekommen, stellten die Beamten gegen 1.30 Uhr fest, dass sich die Gäste nicht an die Corona-Maßnahmen hielten. Insgesamt feierten in der Wohnung neun Personen im Alter von 18 bis 46 Jahren. Erlaubt sind nach der aktuellen Corona-Verordnung maximal fünf Personen aus zwei Haushalten.

Wie aus dem Polizeibericht hervorgeht, verhielt sich die 33-jährige Wohnungsinhaberin aggressiv gegenüber den Beamten. Zudem weigerte sie sich, sich auszuweisen.

Die Situation eskalierte: Ein 35 Jahre alter Partygast griff plötzlich einen der Polizisten an. Als dieser stürzte, kniete er sich auf ihn und fing an, ihn zu würgen. Die Polizisten antworteten mit Pfefferspray und konnten damit schließlich den Angriff abwehren.

Für die 33-Jährige und den 35-Jährigen endete der 2. Weihnachtsfeiertag in Polizeigewahrsam. Vorher müssen sie ordentlich gefeiert haben. Atemalkoholtests ergaben Werte von 1,58 und 1,77 Promille.

Daniel Freiherr von Lützow (AfD) sitzt während der Konstituierenden Sitzung des Brandenburger Landtages im Plenarsaal. Der 46-Jährige soll ebenfalls unter den Partygästen gewesen sein.
Daniel Freiherr von Lützow (AfD) sitzt während der Konstituierenden Sitzung des Brandenburger Landtages im Plenarsaal. Der 46-Jährige soll ebenfalls unter den Partygästen gewesen sein.  © Soeren Stache/dpa

Party der AfD-Abgeordneten Monique Buder löst Polizeieinsatz aus

Besonders interessant: Bei der Bewohnerin soll es sich um die Cottbuser AfD-Abgeordnete Monique Buder (33) handeln.

Das will zumindest die Lausitzer Rundschau erfahren haben. Äußern wollte sich die Lokal-Politikerin auf Nachfrage der Zeitung aber nicht: "Nein, ich glaube, ich gebe dazu besser keinen Kommentar ab, denn im Zweifel wird immer alles gegen einen verwendet." Einen Polizeieinsatz in ihrer Wohnung habe sie aber nicht abgestritten.

Nach Informationen der Zeitung soll auch der AfD-Landtagsabgeordnete Daniel Freiherr von Lützow (46) zu den Partygästen gehört haben.

Die kleine Feier wird ohnehin ein Nachspiel haben. Die Kripo ermittelt wegen Widerstands gegen und tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte. Zudem wurde das Gesundheitsamt über die Corona-Verstöße informiert.

Titelfoto: Daniel Karmann/dpa

Mehr zum Thema AfD:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0