Grünen-Chefin gibt Fraktionsvorsitz auf: "Es ist an der Zeit"

Kiel - Die Grünen-Fraktionschefin im Landtag von Schleswig-Holstein, Eka von Kalben (57), will nach zehn Jahren ihr Amt aufgeben.

Eka von Kalben (Bündnis90/Die Grünen), Fraktionsvorsitzende, spricht im Landtag von Schleswig-Holstein.
Eka von Kalben (Bündnis90/Die Grünen), Fraktionsvorsitzende, spricht im Landtag von Schleswig-Holstein.  © Christian Charisius/dpa

"Es ist nach dieser langen Zeit an der Spitze Zeit, anderen Platz zu machen", sagte von Kalben dem Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlag. Die 57-Jährige wolle zwar nach 2012 und 2017 im kommenden Jahr noch einmal ins Parlament einziehen – aber in einer anderen Funktion dort tätig sein.

"Ich könnte mir sehr gut vorstellen, die Nachfolge von Landtagspräsident Klaus Schlie anzutreten", sagte von Kalben. Dafür müssten die Grünen jedoch die stärkste Fraktion bilden, was laut jüngsten Umfragen möglich wäre.

Zurzeit sind die Grünen noch mit Aminata Touré (28) im Landtagspräsidium vertreten. Doch die Vizepräsidentin hat schon mehrfach angekündigt, demnächst in der Fraktion eine herausgehobenere Rolle spielen zu wollen.

Krasse Forderung! Wer sich impfen lässt, soll weniger Geld bei der Krankenkasse bezahlen
CDU Krasse Forderung! Wer sich impfen lässt, soll weniger Geld bei der Krankenkasse bezahlen

Die Neumünsteranerin gilt somit ebenso als mögliche Nachfolgerin für von Kalben wie deren jetziger Stellvertreter Lasse Petersdotter.

Der 31-jährige Kieler ist wie Touré vor vier Jahren in den Landtag eingezogen und hat schon häufiger die Fraktionsvorsitzende vertreten.

Titelfoto: Christian Charisius/dpa

Mehr zum Thema Bündnis 90/Die Grünen: