Landtagswahl in NRW: Die Grünen wollen zuerst mit der CDU sprechen

Düsseldorf - Klare Richtungsvorgabe bei den Grünen! Die nordrhein-westfälischen Grünen wollen nach ihrem Erfolg bei der Landtagswahl das erste Gespräch mit dem Wahlsieger CDU führen.

Die Grünen mit Mona Neubaur (44) kamen bei der Landtagswahl auf 18,2 Prozent und verbuchten starke Zugewinne, sie konnten ihr Ergebnis fast verdreifachen.
Die Grünen mit Mona Neubaur (44) kamen bei der Landtagswahl auf 18,2 Prozent und verbuchten starke Zugewinne, sie konnten ihr Ergebnis fast verdreifachen.  © David Young/dpa

Das sagte ihre Spitzenkandidatin Mona Neubaur (44) am Dienstag nach der konstituierenden Sitzung der neuen Landtagsfraktion.

Die Grünen hätten die Einladung von CDU-Landeschef und Ministerpräsident Hendrik Wüst (46) erhalten und auch angenommen. Sie würden sich jetzt auf einen Zeitpunkt und einen Ort für ein erstes Gespräch verständigen.

Ziel des ersten Gesprächs müsse eine Bewertung der aktuellen Ausgangslage sein. "Wir sind bereit, Verantwortung zu übernehmen - auch in schwierigen Zeiten", sagte Neubaur. "Wenn die SPD uns einlädt, reden wir selbstverständlich auch mit ihr."

Vonseiten der Grünen nehmen an den Gesprächen mit der CDU insgesamt fünf Vertreter teil.

Die Grünen hatten bei der Landtagswahl am Sonntag ihr Ergebnis auf 18,2 Prozent fast verdreifacht (2017: 6,4) und den dritten Platz erreicht.

Titelfoto: David Young/dpa

Mehr zum Thema Bündnis 90/Die Grünen: