"Wahlkampf unseres Lebens": Bayerns Grüne sehen einmalige Chance

München - Die bayerische Spitzenkandidatin der Grünen, Claudia Roth (66), sieht in Annalena Baerbock (40) als Kanzlerkandidatin eine einmalige Chance für die Partei.

Claudia Roth (66), Bayerns Spitzenkandidatin der Grünen, freut sich auf die Bundestagswahl.
Claudia Roth (66), Bayerns Spitzenkandidatin der Grünen, freut sich auf die Bundestagswahl.  © Tobias Hase/dpa

"Annalena hat den notwendigen Mut zur Veränderung, sie streitet engagiert für eine bessere Zukunft mit Verstand, viel Herzenswärme und Empathie", erklärte Roth am Samstag.

Die Partei ziehe mit Baerbock und Robert Habeck (51) "geschlossen in den Wahlkampf unseres Lebens".

"Es geht um nichts weniger als den Wettstreit, wer unser Land, unsere Zukunft gestaltet."

Anton Hofreiter (51), Spitzenkandidat der bayerischen Grünen auf dem zweiten Listenplatz nach Roth, erklärte, nur die Grünen würden Klimaschutz sozial gerecht machen.

Eva Lettenbauer (28), Parteivorsitzende der bayerischen Grünen, sagte: "Annalena Baerbock tritt an für Erneuerung, für das Verharren im Gestern stehen andere."

Der Grünen-Bundesparteitag in Berlin hat Annalena Baerbock am Samstagnachmittag mit überwältigender Mehrheit als erste grüne Kanzlerkandidatin bestätigt.

Titelfoto: Tobias Hase/dpa

Mehr zum Thema Bündnis 90/Die Grünen: