Berliner FDP wählt ihre Kandidaten für den Bundestag

Berlin - Die Berliner FDP wählt am Freitag (ab 17 Uhr) ihre Kandidaten für die Bundestagswahl am 26. September.

Der FDP-Landesvorsitzende Christoph Meyer (45) will für die Bundestagswahl kandidieren.
Der FDP-Landesvorsitzende Christoph Meyer (45) will für die Bundestagswahl kandidieren.  © dpa/Jörg Carstensen

Um den Listenplatz eins bewirbt sich wie schon vor vier Jahren der Landesvorsitzende Christoph Meyer (45). Der Politiker aus Charlottenburg-Wilmersdorf ist seit 2017 Abgeordneter im Bundestag.

Für den ebenfalls noch aussichtsreichen zweiten Platz tritt Daniela Kluckert (40/Pankow) an, die wie Meyer vor vier Jahren erstmals in den Bundestag einzog. Beide haben keine Gegenkandidaten.

Momentan stellt die Berliner FDP drei Bundestagsabgeordnete. Hartmut Ebbing (64/Steglitz-Zehlendorf) tritt jedoch nicht noch einmal an. An seiner Stelle könnten Generalsekretär Lars Lindemann (49/Tempelhof-Schöneberg) oder der Rechtsanwalt Friedrich Ohnesorge (41/Reinickendorf) in das deutsche Parlament einziehen.

Auch Daniela Kluckert (40/Pankow) bewirbt sich um einen Listenplatz.
Auch Daniela Kluckert (40/Pankow) bewirbt sich um einen Listenplatz.  © dpa/Jörg Carstensen

Sie konkurrieren bei der Wahlversammlung um Listenplatz drei. Lindemann saß schon einmal von 2009 bis 2013 im Bundestag.

Titelfoto: dpa/Jörg Carstensen, dpa/Jörg Carstensen

Mehr zum Thema FDP:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0