"Mission Aufbruch": Bayern-FDP will Wirtschaft entlasten

München - Die bayerische FDP fordert angesichts der weiter hohen Corona-Zahlen großflächige Schnelltests.

FDP-Bayern-Chef Daniel Föst (44) hat klare Vorstellungen.
FDP-Bayern-Chef Daniel Föst (44) hat klare Vorstellungen.  © Lino Mirgeler/dpa

Damit könnte man regional auf größere Infektionsherde reagieren, "unsere Nachbarländer haben damit gute Erfahrungen gemacht, hier sollte Bayern nachziehen", sagte FDP-Bayern-Chef Daniel Föst (44) am Samstag bei einem Online-Parteitag laut Mitteilung.

Dabei wurde für die Zeit nach Corona ein Antrag für ein großes Förderprogramm für die heimische Wirtschaft beschlossen.

"Wir müssen Strukturen schaffen, damit das Land innovativer, die Wirtschaft stärker und die Bildung digitaler wird", sagte Föst. Wenn so viel Geld investiert werde, müsse das Land nach der Krise besser aufgestellt sein als davor.

In dem Antrag namens "Chancen der Krise: Mission Aufbruch" ist von steuerlichen Entlastungen, Bürokratieabbau oder Investitionsprogrammen für Forschung und Entwicklung die Rede.

Der Antrag wurde mit 157 Ja-Stimmen zu 8 Nein-Stimmen beschlossen, wie die FDP mitteilte. Bei der Onlineveranstaltung waren rund 300 Delegierte dabei.

Titelfoto: Lino Mirgeler/dpa

Mehr zum Thema FDP:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0