Piratenpartei

Aktuelle Infos zur Piratenpartei

Piratenpartei News
Oft erscheint sie nicht mehr in den News: die Piratenpartei (Foto: Oliver Berg/dpa).

Die Piratenpartei ist eine deutsche Partei, die neben gängigen Themen Probleme und Chancen der modernen Informationsgesellschaft in den Fokus ihres Parteiprogramms gerückt hat.

2006 wurde die Piratenpartei zunächst als Ein-Thema-Partei gegründet – das Thema: Netzpolitik. Dabei war der Partei vor allem das Urheberrecht wichtig. Doch schnell entwickelte sie sich zu einer Partei mit Vollprogramm. Auf der Agenda stehen Themen wie beispielsweise Transparenz des Staatswesens, Gesundheits- und Sozialpolitik oder Stärkung der Bürgerrechte.

Anfangs erlebte die Piratenpartei einen steilen Aufstieg. Die modernen Themen des digitalisierten Zeitalters fanden immer mehr Zuspruch. Sie bekam in kurzer Zeit eine starke mediale Präsenz, mehr und mehr Zuspruch und steigende Mitgliederzahlen. Sie schafften es ins Europäische Parlament, zwischenzeitlich in mehrere Landesparlamente und ist bis heute mit etwa 300 Mandaten in Kommunalparlamenten vertreten.

Doch dann begann das "Piratenschiff" zu sinken. Kritik hagelte es vor allem deswegen, weil die Piratenpartei vielen zu unorganisiert erscheint und weil zwar wichtige zeitgemäße Themen angesprochen werden, für andere wichtige klassische Themen aber dafür kaum Inhalte geliefert werden.


Weitere Infos für Interessierte:

Neuigkeiten, Infos und Skandale: Alle Piratenpartei News auf einen Blick – hier auf TAG24!