Feige Attacke! SPD-Politikerin beim Joggen sexuell belästigt

Sondershausen - Die SPD-Politikerin Anna Bressem (37) wurde beim Joggen im Sondershäuser Schlosspark von einem Unbekannten begrapscht.

Beim Joggen im Park wurde die Politikerin begrapscht (Symbolbild).
Beim Joggen im Park wurde die Politikerin begrapscht (Symbolbild).  © Alessandra Tarantino/AP/dpa

Eigentlich wollte Anna Bressem (37, SPD) nur auf ihrer Lieblingslaufstrecke im Schlosspark in Sondershausen Joggen gehen.

Musik hören, was für die eigene Fitness tun und die Ruhe der Natur genießen. Wie gesagt, eigentlich. Dann kam alles anders und aus einem gemütlichen Laufausflug wurde ein traumatisches Erlebnis.

Gegen 9.15 Uhr am Sonntagmorgen machte ein Rennradfahrer einen merkwürdigen Eindruck auf die Politikerin. Mehrere Male fuhr er an ihr vorbei, dann war er plötzlich verschwunden, berichtet sie in einem RTL-Interview.

Was die 37-Jährige zu diesem Zeitpunkt noch nicht ahnt - der Radfahrer kehrt zurück und wird handgreiflich. Nur wenige Minuten später ist er wieder da und packt sie am Po. Aus purem Affekt schreit sie los und schlägt auf den Täter ein.

"Ich wollte einfach aus der Situation raus", so Bressem gegenüber "RTL". Sie entkommt dem Angreifer und erstattet Anzeige.

Bressem lässt sich nicht einschüchtern und geht an die Öffentlichkeit

Die SPD-Politikerin möchte auf die Tat aufmerksam machen und teilt den Vorfall in den sozialen Medien. Bei Facebook und Twitter bekommt sie die folgenden Tage viel Zuspruch. Mit den Worten "Danke, das tut gut!", bedankt sie sich auf ihrem Account.

Neben ihrer politischen Tätigkeit ist sie außerdem im Dienstgrad des Oberstleutnants tätig. Eine echte Powerfrau, die sich durchgebissen hat.

Seit sie volljährig ist, arbeitet sie in einem von Männern dominierten Beruf. Das auch sie Opfer einer sexuellen Attacke wurde zeigt: Es kann JEDEN treffen.

Bereits vor einer Woche wurden drei jugendliche Frauen im Bereich des Schlossparks attackiert - allerdings nicht von einem Mann, sondern von zwei Frauen.

Titelfoto: Alessandra Tarantino/AP/dpa

Mehr zum Thema SPD:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0