Playboy-Umfrage: Jeder Fünfte feierte bereits trotz Corona-Beschränkungen

München - Die Deutschen vermissen vor allem Partys und Geselligkeit in Zeiten von Corona, wie die Monatsumfrage des Playboy zeigte.

Einer Umfrage zufolge besuchten 11,7 Prozent der Deutschen trotz Corona eine Party in der Natur. (Symbolbild)
Einer Umfrage zufolge besuchten 11,7 Prozent der Deutschen trotz Corona eine Party in der Natur. (Symbolbild)  © nd3000/ 123RF

Den Angaben der Befragten zufolge hat jeder Fünfte trotz der Beschränkungen Partys gefeiert und damit auch gegen die Auflagen verstoßen. 

21,1 Prozent der Befragten gaben an, gefeiert zu haben, teilte das Meinungsforschungsinstitut Norstat im Auftrag des Magazins Playboy mit.

Etwa 64 Prozent davon verlegten den Club zu sich nach Hause oder zu Freunden. 11,7 Prozent besuchten "heimlich organisierte" Partys in der Natur, 9,4 Prozent feierten auf solchen Partys in Städten. 4,2 Prozent zog es zu Partys ins Ausland. 

Grüne verlieren laut Umfragen weiter an Boden gegenüber der Union, AfD einstellig
Politik Deutschland Grüne verlieren laut Umfragen weiter an Boden gegenüber der Union, AfD einstellig

Fern des entsprechenden Risikos blieben rund 17 Prozent der Feierwütigen vernünftig und verabredeten sich zum gemeinsamen Video-Chat.

Doch trotz dieses Verhaltens geht die Feierwut nicht mit einer Ablehnung der Pandemie-Maßnahmen einher. 86,8 Prozent der Befragten befürworteten die Schließung von Clubs und Diskotheken. 

Laut Umfrage finden es 90,5 Prozent richtig, Großveranstaltungen wie das Oktoberfest ausfallen zu lassen. 

Deutsche Mehrheit für Schließung der Clubs und Absage von Großveranstaltungen

In Corona-Zeiten vermissen viele den Kontakt zu ihren Freunden. (Symbolbild)
In Corona-Zeiten vermissen viele den Kontakt zu ihren Freunden. (Symbolbild)  © William Perugini/123RF

Die rechtswidrigen Partys finden offenbar aus Mangel an sozialen Kontakten statt. 

Fast die Hälfte der Befragten (46,1 Prozent) empfindet die Einschränkungen in der Corona-Zeit vor allem aufgrund mangelnder Geselligkeit. 

46 Prozent vermissen ihre Freunde und das "Rauskommen aus der Alltagsumgebung" (38,4 Prozent). 63,3 Prozent der Befragten gaben an, es mindere ihre Lebensqualität, nicht feiern zu dürfen.

Brisante Corona-Details! Wollte Trump infizierte Reise-Rückkehrer nach Guantánamo schicken?
Donald Trump Brisante Corona-Details! Wollte Trump infizierte Reise-Rückkehrer nach Guantánamo schicken?

Vor Corona gingen der Umfrage zufolge 30 Prozent mehrmals pro Woche feiern und 13,2 Prozent mindestens einmal pro Woche. Privatpartys daheim (49 Prozent) und bei Freunden (45 Prozent) sowie auf Volksfesten (29 Prozent) standen im Fokus. 

Danach folgten erst Bars und Kneipen (28 Prozent) sowie Clubs und Diskotheken (25 Prozent) auf der Beliebtheitsskala.

Norstat befragte für PLAYBOY 1010 repräsentativ ausgewählte Männer und Frauen in Deutschland.

Titelfoto: nd3000/ 123RF

Mehr zum Thema Politik Deutschland: