16 Jahre Merkel: Ganz schön viel passiert in dieser Zeit!

Berlin - 16 Jahre war Angela Merkel (67, CDU) im Amt. Für manch Leser ist das fast sein ganzes Leben, für viele immerhin ein beträchtlicher Teil davon. Was im Zeitraum von 2005 bis 2021 so alles auf der Welt passiert ist, zeigt unsere kleine und keinesfalls vollständige Zusammenfassung:

Gerhard Schröder (77) wurde verabschiedet, am 22. November 2005 nahm Angela Merkel (67) seinen Posten als Bundeskanzlerin ein.
Gerhard Schröder (77) wurde verabschiedet, am 22. November 2005 nahm Angela Merkel (67) seinen Posten als Bundeskanzlerin ein.  © dpa/Alexander Rüsche

Am 22. November 2005 wurde Merkel im Amt der Regierungschefin vereidigt. In den Monaten zuvor lieferte sie sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Amtsinhaber Gerhard Schröder (77). Noch in der legendären Elefantenrunde glaubte der gewonnen zu haben, am Ende wurde seine SPD ohne ihn zum Juniorpartner der Union. Doch war Merkel keinesfalls die einzige prominente deutsche Personalie des Jahres.

Im April wurde Joseph Ratzinger (94) im Vatikan von seinen Kardinalskollegen zum Papst gewählt. Benedikt XVI. blieb knapp acht Jahre im Amt und machte seinen Stuhl dann für Franziskus (84) frei.

Im darauffolgenden Jahr feierte Deutschland nicht nur das Sommermärchen, sondern auch den Gewinn einer ganz neuen nationalen Identität. Die junge Nationalelf um Poldi, Schweini und Trainer Klinsi sorgte dafür, dass man wieder stolz auf sein Land war.

MDR: Angela Merkel wird verschoben!
Angela Merkel MDR: Angela Merkel wird verschoben!

Sportlichen Anlass zum Stolz hatte lange Zeit nur Michael Schumacher gegeben, der 2006 erstmals zurücktrat und dessen Zeit bei Mercedes wir an dieser Stelle lieber verschweigen wollen. Später legten Sebastian Vettel (34) und Nico Rosberg (36) noch insgesamt fünf deutsche Titel nach und das DFB-Team kämpfte sich zum WM-Titel 2014.

iPhones, Schumi im Mercedes-F1-Boliden und Finanzkrise

Das erste iPhone kam am 9. November 2007 auf den Markt. Es kostete damals lediglich 499 US-Dollar (umgerechnet 443 Euro).
Das erste iPhone kam am 9. November 2007 auf den Markt. Es kostete damals lediglich 499 US-Dollar (umgerechnet 443 Euro).  © DPA/Peer Grimm

2007 kam ein technisches Gerät auf den Markt, das unsere mobile Kommunikation für immer verändern sollte - das iPhone. Sogenannte Apps hielten Menschen auf einmal stundenlang an ihren Telefonen, ohne dass die auch nur eine Sekunde telefonierten. Manch einer versteht dieses Phänomen, das auch den Aufstieg sozialer Medien wie Facebook, Twitter, WhatsApp oder YouTube begünstigte, bis heute nicht.

Übrigens: Alle dieser gerade aufgezählten heutigen Selbstverständlichkeiten gründeten sich erst kurz vor oder gar nach Merkels Amtsantritt. Ja, so lang können 16 Jahre sein!

Mit der Finanzkrise Ende der 00er-Jahre setzte dann ein Phänomen ein, welches sich bis heute wie ein roter Faden durch die Amtszeit der Kanzlerin ziehen sollte - das der Krisen. Auf die Finanzkrise folgte die Eurokrise mit den Problemen um Griechenland, die Flüchtlingskrise 2015 mit dem berühmten "Wir schaffen das" und anschließend die Corona-Krise.

"Anne Will" fällt aus, dafür kommt Angela Merkel nochmal im TV!
Angela Merkel "Anne Will" fällt aus, dafür kommt Angela Merkel nochmal im TV!

Doch gab es nicht nur Krisen, sondern auch diverse Gipfel in 16 Jahren Merkel. 2007 das G8-Treffen in Heiligendamm, 2015 die G7-Zusammenkunft auf Schloss Elmau oder 2017 das Treffen der Großen 20 in Hamburg.

Bilder, die um die Welt gingen: Während die Chefs der 20 größten Länder in Hamburg tagten, eskalierten Demonstrationen auf den Straßen der Hansestadt.
Bilder, die um die Welt gingen: Während die Chefs der 20 größten Länder in Hamburg tagten, eskalierten Demonstrationen auf den Straßen der Hansestadt.  © dpa/Markus Scholz

Was ist eigentlich in Deinem Leben in den letzten 16 Jahren so geschehen? Weißt Du noch, wo Du im November 2005 standest? Welche Familienangehörigen vielleicht noch gelebt haben, was man seitdem so alles auf der Welt gesehen hat und welche Liebschaften gekommen und gegangen sind? Für mich (29) war es spannend und teils erstaunlich, darüber nachzudenken.

Titelfoto: dpa/Alexander Rüsche

Mehr zum Thema Angela Merkel: