"Herr Merkel": Angela Merkels Ehemann Joachim Sauer bekommt eigene Comedyserie

Deutschland - Joachim Sauer (71) steht in der Öffentlichkeit eher im Schatten seiner berühmten Ehefrau. Doch das könnte sich bald ändern: Der Mann von Bundeskanzlerin Angela Merkel (66) soll eine eigene Comedyserie bekommen!

Eine Szene aus der Serie "MaPa" mit Schauspieler Max Mauff (33) als alleinerziehendem Vater.
Eine Szene aus der Serie "MaPa" mit Schauspieler Max Mauff (33) als alleinerziehendem Vater.  © Carolin Weinkopf/Joyn/dpa

Wie Variety berichtet, wird bereits kräftig an dem Konzept getüftelt. Hinter der Serienidee steckt die Berliner Produktionsfirma "Readymade Films", die für die deutsche Sadcom "MaPa" verantwortlich zeichnet.

Sauer, Quantenchemiker und Professor für physikalische und theoretische Chemie, ist es trotz seiner weltweit bekannten Ehefrau bisher gelungen, sich weitestgehend im Hintergrund zu halten und seine Privatsphäre zu wahren - bis jetzt!

Mit "Herr Merkel" soll sich dies nun ändern. In der Serie wird der Frage nachgegangen, "wie es ist, der Ehemann der mächtigsten Politikerin der Welt zu sein", erklärt Laura Bull, Leiterin von Readymade Films.

Üblicherweise ist es im Politzirkus nämlich genau andersherum: Die "First Ladies" wichtiger Politiker begleiten ihre mächtigen Gatten zu Abendessen und Gala-Events und werden nicht selten in die Rolle des nett lächelnden Anhängsels gedrängt.

Bei Merkel und Sauer läuft das dagegen so: "Wir müssen uns vorstellen, dass er der einzige Mann mit all den anderen First Ladies ist. Es gibt diese lustigen Pressefotos, auf denen sieben oder acht Damen zu sehen sind und er in der Mitte steht."

"Herr Merkel" soll Angela Merkels Ehemann Joachim Sauer als lustigen Typen darstellen

Der Mann im Hintergrund: Joachim Sauer (71) mit seiner Ehefrau Angela Merkel (66).
Der Mann im Hintergrund: Joachim Sauer (71) mit seiner Ehefrau Angela Merkel (66).  © Christoph Soeder/dpa

Sauer gilt als Mann mit einem ausgeprägten Sinn für Humor.

Genau so soll er auch in dem TV-Projekt dargestellt werden, aber ohne ihm gegenüber respektlos zu werden: "Das ist mir wichtig - wir wollen ihn als eine Art Helden darstellen, weil er auch so ein großartiger Wissenschaftler ist... Besonders seit der Coronakrise sind die Wissenschaftler unsere Helden. Er ist ein liebenswürdiger, nerdiger Typ."

Zunächst sei der Dreh einer Pilotfolge geplant, bevor eine ganze Staffel in Auftrag gegeben werden soll. 

"Ich fange immer gerne mit einem Piloten an - etwas, das in Deutschland nicht üblich ist", so Laura Bull. 

Für das Drehbuch wurden Alexander Lindh und Jano Ben Chaabane engagiert, die beide auch die erste Staffel von "MaPa" geschrieben haben und gerade an einer zweiten Staffel arbeiten.

Bleibt noch abzuwarten, welche Schauspieler für die Rollen von Sauer und Merkel gecastet werden.

Titelfoto: Christoph Soeder/dpa

Mehr zum Thema Angela Merkel:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0