Rätselraten um abgelehnten Brief: Wer wollte Angela Merkel eine Nachricht schreiben?

Rudolstadt - Kuriose Geschichte: Ein an Bundeskanzlerin Angela Merkel (66, CDU) adressierter Brief erreichte am Dienstag das Postamt in Rudolstadt, weil die Annahme des Schriftstücks in Berlin abgelehnt wurde.

Wer wollte Bundeskanzlerin Angela Merkel (66, CDU) schreiben?
Wer wollte Bundeskanzlerin Angela Merkel (66, CDU) schreiben?  © Michael Kappeler/dpa-pool/dpa

Aktuell gibt es keine Hinweise auf die Herkunft und den Absender des Schreibens, erklärte ein Sprecher der Landespolizeiinspektion Saalfeld. "Der Brief wurde von irgendwo losgeschickt und war gar nicht richtig frankiert", teilte die Polizei entsprechend mit.

Abgestempelt wurde die Mitteilung mit einem alten Gummistempel des Briefzentrums Rudolstadt. 

"Solche Stempel gibt es heute gar nicht mehr", teilte ein Sprecher mit. Deswegen ist unklar, wo die an Kanzlerin Merkel gerichteten Zeilen tatsächlich abgeschickt wurden.  Der Brief landete nur in Rudolstadt, weil auf dem entsprechenden Stempel "Briefzentrum Rudolstadt" zu lesen war. 

Da die Beamten nicht wussten, was sich in dem Umschlag befindet, führten sie gemeinsam mit der Feuerwehr eine Unbedenklichkeitsprüfung durch und öffneten den Brief. Darin befand sich ein Zettel mit Verschwörungstheorien und Vorwürfen an die Bundeskanzlerin bezüglich der Corona-Pandemie sowie eine Mund-Nasen-Maske mit Anhaftungen von vermutlich rotem Lippenstift, sagte die Polizei. 

Da der Brief keinen beleidigenden Inhalt enthielt, wird er auch nicht strafrechtlich verfolgt, heißt es. 

Die mysteriöse Nachricht wird nun an das Nachforschungszentrum der Post in Marburg weitergeleitet. Dort wird versucht, den Absender ausfindig zu machen. 

Titelfoto: Michael Kappeler/dpa-pool/dpa

Mehr zum Thema Angela Merkel:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0